Denkwerk Kunstgeschichte

Förderung:

Robert Bosch Stiftung

Projektlaufzeit:
20.10.2006 — 26.10.2011
Ansprechpartner/in:
Karin Kranhold

Kurzbeschreibung

Das Kooperationsprojekt „Denkwerk Kunstgeschichte: Bildung durch Bilder” zwischen dem Kunsthistorischen Institut und 12 Schulen in Berlin und Brandenburg hat sich den Aufbau von Bild- und Methodenkompetenzen bei Schülerinnen und Schülern zum Ziel gesetzt. Hierfür sollen nachhaltig nutzbare Vernetzungsstrukturen geschaffen werden, die zahlreichen Schülergenerationen offen stehen und langfristig zu einer Vielzahl variabler Einzelergebnisse führen.

Die Gegenstände des Fachs Kunstgeschichte und seine Methoden sind für zahlreiche etablierte Schulfächer relevant, z. B. für Geschichte, Deutsch, Politikwissenschaft, Kunst, Philosophie und Latein. Durch studentische Unterrichtspraktika sowie durch Gastvorträge und gemeinsame Ausstellungsbesuche mit den Dozentinnen und Dozenten des Kunsthistorischen Instituts sollen den Schülerinnen und Schülern geisteswissenschaftliche und kunsthistorische Fragestellungen nahe gebracht werden. Außerdem werden grundlegende Kenntnisse in der Methodik wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt, die bereits für Bestandteile des Abiturs, insbesondere aber für den erfolgreichen Übergang von der Schule an die Universität unerlässlich sind.

Für Studentinnen und Studenten bietet das Projekt die Möglichkeit von Unterrichtspraktika zu kunsthistorischen Themen. Auf diese Weise können wichtige und für viele Berufsfelder relevante Erfahrungen in der didaktischen Aufbereitung und der erfolgreichen Vermittlung kunsthistorischer Inhalte gesammelt werden.

Eine Liste der beteiligten Schulen findet sich auf der Website des Projektes www.bildung-durch-bilder.de, dort werden auch die Projektergebnisse sukzessive veröffentlicht.