Springe direkt zu Inhalt

Prof. Dr. Anna Brus (Gastprofessorin)

Kunsthistorisches Institut

Abteilung Kunst Afrikas

Vertretung der Professur für Kunst und Visuelle Kulturen Afrikas

Adresse
Koserstr. 20
14195 Berlin

WS 2023/24 Vertretung der Professur für Kunst und Visuelle Kulturen Afrikas, Kunsthistorisches Institut, Freie Univeristät Berlin

10/2019-2023
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Kunsthistorisches Institut, Lehrstuhl Moderne (Prof. Dr. Christian Spies), Universität zu Köln

09/2017-09/2019    
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Medienwissenschaften, Lehrstuhl für Medientheorie (Prof. Dr. Erhard Schüttpelz), Universität Siegen

09/2018- 01/2020    
Gastkuratorin am HKW (Haus der Kulturen der Welt), Berlin

01/2017 – 07/2018    
Gastkuratorin am Rautenstrauch-Joest Museum – Kulturen der Welt, Köln

10/2015 – 09/2016    
Promotions-Abschlussstipendium des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media, Universität Siegen

10/2012 – 09/2015    
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Graduiertenkolleg Locating Media, Universität Siegen, Promotionsprojekt: »Julius Lips und die Inversion des Blicks. Kunst und Alterität in symmetrischer Perspektive«

SoSe 2011    
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Medienwissenschaften (Vertretung Dr. Marcus Hahn), Universität Siegen

SoSe 2009    
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Medienwissenschaften (Vertretung Dr. Marcus Hahn), Universität Siegen

2008    
Magister Artium in Kunstgeschichte und Islamwissenschaft, Gesamturteil: »mit Auszeichnung«, Universität Tübingen, Titel der Magisterarbeit: »Delacroix’ Bildnis des Mulay Abd al-Rahman«, Studium in Tübingen, Kairo, Bochum und Bonn

Forschungsschwerpunkte

  • Kunstgeschichte im globalen Kontext, Transkulturalität
  • Museumstheorie, kuratorische Praxis sowie Sammlungs- und Ausstellungsgeschichte im kolonialen und postkolonialen Kontext
  • Mediale Verflechtungsgeschichte der Globalisierung
  • Wissenschaftsgeschichte von Kunstgeschichte und Ethnologie
  • Rheinische Kunst seit den 1960er Jahren

Herausgeberschaft und Monographien

  • in Vorbereitung: »Misfits - Kolonialismus, Kunst und Widerstand nach Julius Lips«, transcript, Reihe: Locating Media (Dissertation)
  • in Vorbereitung (Hg.): »The Savage Hits Back Revisited. Art and Alterity in the Colonial Encounter«, Berlin: Reimer Verlag
  • »Der Wilde schlägt zurück. Kolonialzeitliche Europäerdarstellungen der Sammlung Lips«, hrsg. mit Halder, Lucia und Clara Himmelber. Berlin: Reimer. Verlag Edition Imorde 2018.
  • Seit 2017 Initiatorin und Redaktionsmitglied des blogs: »DCNtR – Decolonising Collections – Networking toward Relationality« (bis August 2020 unter dem Namen »Wie weiter mit Humboldts Erbe? Ethnographische Sammlungen neu denken / How to continue with Humboldt’s legacy? Rethinking ethnographic collections«, zusammen mit Michi Knecht, Larissa Förster, Gabriel Schimmerroth u.a. (Hg.). Ein blog in Kooperation mit dem Global South Studies Center, Universität zu Köln, der Zeitschrift für Kulturwissenschaften, dem SFB Medien der Kooperation, Universität Siegenund dem Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage, Humboldt Universität Berlin. https://blog.uni-koeln.de/gssc-humboldt/en/

Aufsätze

  • Objektessay: „Kareau“, in: Einführung in die Museumsethnologie, hrsg. von Iris Edenheiser und Larissa Förster, Berlin: Reimer 2019.
  • „Wildes Denken in den Ruinen der Moderne” in Portfolio Wild Thought, Johannes Brus, dt./engl./ital. Ausstellungskatalog Bibliotheca Nazionale Marciana. Venezia, Neu Isenburg: Edition Minerva, Der Kunsthandel Verlag 2019, S. 2-11. (deutsch, englisch, italienisch)
  • „Art as a Weapon. Native American Art as seen by Julius Lips” in ab-Original, Special Issue, TheEntangled Gaze, Vol 2, hrsg. von Gerald McMaster, The Pennsylvania State University Press 2018, S. 185-207.
  • „Die verkehrten Welten des Julius Lips in: ‚Der Wilde schlägt zurück‘. Kolonialzeitliche Europäerdarstellungen der Sammlung Lips, hrsg. von Halder, Lucia und Clara Himmelber. Berlin: Reimer. Verlag Edition Imorde 2018, S. 7-18.
  • „Zerrbilder. Europäer/innen im Spiegel der Kunst“, in: Der blinde Fleck. Bremen und die Kunst der Kolonialzeit, dt./engl. Ausstellungskatalog, hrsg. von Julia Binter, 2017, S. 120-133.
  • „Julius Lips und die zeitgenössische globale Kunst“, in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Heft 2/2015, Begeisterung und Blasphemie, S. 201-213.
  •  „Laboratorien kultureller Ausdrucksformen. Das Eigene und das Fremde im Vergleich“, in: Navigationen, Zeitschrift für Medien und Kulturwissenschaften Jg. 13, H. 2, Vom Feld zum Labor und zurück, hrsg. v. Raphaela Knipp/Johannes Paßmann/Nadine Taha, Siegen 2013, S. 17-33.
  • „Die ganze Welt in Farbe. Fotografische Erkundungen des Fremden und Eigenen in der kolonialen Moderne,“ in: Ausstellungskatalog zur Ausstellung »Städte der Welt. Frühe Farbfotografien aus dem Musée Albert Kahn im Dialog mit der fotografischen Sammlung«, hrsg. v. Christoph Danelzik-Brüggemann, Stadtmuseum Düsseldorf 2013, S. 56-63.
  • (mit Martin Zillinger): „Trophäen der Vorstellungskraft“, in: Ausstellungskatalog zur Ausstellung »Johannes Brus. Giving Picture for Trophy«, Museum Kunstpalast, Düsseldorf 2009, S. 54-62.
  • lemmata: Baptisterium, Buleuterion, Madrasa, Rathaus, Verwaltungsgebäude, Zikkurat, in: Ernst Seidl (Hg.): Lexikon der Bautypen, Leipzig: Reclam 2006.

Ausstellungen, organisierte Tagungen, Projekterfahrung

Tutoring
Mentoring
OSA Logo