Springe direkt zu Inhalt

M.A. Tanja Hidde

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BabMed-Projekt, bis 09/2016 Lehrassistentin in der Judaisitk 

Institut für Judaistik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BabMed-Projekt, bis 09/2016 Lehrassistentin in der Judaisitk

Adresse
Fabeckstr. 23-25
Raum 0.1105
14195 Berlin

Tanja Hidde studierte Judaistik an der Freien Universität Berlin und an der Hebräischen Universität Jerusalem. Als Abschlussarbeit in ihrem Schwerpunktfach „Judentum in der Spätantike“ legte sie einen feministischen Kommentar zum Mischnah-Traktat Shevu’ot vor. Noch vor ihrem Studium absolvierte Tanja Hidde eine Fachausbildung im Bereich Intensivmedizin an der Berliner Charité.Neben Gender-relevanten Themen in rabbinischer Literatur setzt sie sich vor allem mit Wissenstransfer im Talmud am Beispiel heilkundlicher Fragestellungen auseinander. Seit November 2014 forscht T. Hidde im Rahmen des BabMed-Projektes zu ihrer Dissertation über das Thema „Diet & Regimen in the Babylonian Talmud“, im Wintersemester 2015/16 und Sommersemester 2016 lehrte und arbeitete sie außerdem als Assistentin bei Prof. Tal Ilan am Institut für Judaistik der Freien Universität Berlin.

 

Talks/Vorträge

“One who swallows a hornet will certainly not live” - the role of insects, worms and crawlers in Talmudic medical discourse, at: EABS Annual Meeting, Leuven, Belgium, 19.07.2016.

"Senses & Sensibilities" - Sight, Smell & Taste in Rabbinic Literature: An Overview, at: Freie Universität Berlin, BabMed Seminar 2, 02.02.2016.

”Ravenous Hunger and Bowel Trouble: Babylonian Rabbinic Concepts for a healthy way of life” at: AJS 47th Annual Conference, Boston, Massachusetts, 13.-15.12.2015.

"'The long way here is the short way there': The Menstruant and the Temple, Mishnah Shevu’ot 2:3-4" at: SBL Annual Meeting, Atlanta, 21.-24.11.2015.

"Bulmos/Boulímos in the Talmudic Tradition" at: Medical Knowledge from Ancient Babylonia to Talmudic Babylonia, Schechter Institute, Jerusalem, 20.09.2015.

”Diet and Regimen in the Two Talmudic Traditions from Palestine and Babylonia”, with L. Lehmhaus, at II CHAM International Conference ‒ Knowledge Transfer and Cultural Exchanges; FCSH/Universidade NOVA de Lisboa, 15.-18.06.2015.

“Drei Dinge lassen den Körper wachsen – ein vergleichender Blick auf die Regeln zur gesunden Lebensweise (diaita) in den beiden Talmudtraditionen“, with L. Lehmhaus, at: 35. Treffen des Interdisziplinären Arbeitskreises Alte Medizin, Johannes Gutenberg Universität, Mainz, 20.-21.06.2015.

“A Feminist Commentary on Mishnah Shevu’ot“ at: A Folk Unto Themselves – A Workshop on Writing a Feminist Commentary on the Babylonian Talmud, Freie Universität Berlin, 04.-06.02.2014.

 

Edited Books

Tal Ilan, Monika Brockhaus & Tanja Hidde (Hrsg.), Introduction to Seder Qodashim – A Feminist Commentary on the Babylonian Talmud, Tübingen 2012.

Unterrichtete Seminare

WiSe 15/16 - Einführung in die rabbinische Literatur  

SoSe 16 - Medizin im Talmud     

Mentoring
Tutoring
OSA Judaistik