Interdisciplinary Media Workshop for MA and PhD students "Area Studies, Digital Media Practices and New Research Approaches"

09.01.2020 - 10.01.2020
DEADLINE: 15. November 2019


Area Studies, Digital Media Practices and

New Research Approaches/

Regionalwissenschaften, digitale Medienpraktiken und neue Forschungsansätze


16. Medienworkshop des Instituts für den Nahen und Mittleren Osten, LMU München - in Kooperation mit dem Institut für Islamwissenschaft, Freie Universität Berlin und dem Institut für Asien- und Afrikawissenschaften (IAAW), Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS). Veranstaltungsort: Berlin (HU und FU/BGSMCS). Der Eröffnungsvortrag am 9. Januar findet in englischer Sprache statt. Ob der Workshop selbst in englischer oder deutscher Sprache durchgeführt wird, hängt von den ausgewählten Teilnehmer*innen ab.

 

Organisatorinnen:

Dr. Bettina Gräf, Institut für Islamwissenschaft, Freie Universität Berlin (FU)

Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider, IAAW, Humboldt-Universität zu Berlin (HU)

Juli Singer, MA, Institut für den Nahen und Mittleren Osten, LMU München

 

Advanced MA and PhD students in Area and Islamic studies are welcome to present their media-related work. With the help of the individual presentations, this workshop sets out to discuss digital media practices - our own and those of others at the focus of our research - as well as cross-media practices and media historical approaches. In the process, we will critically question existing notions and concepts. How, for example, can the interplay between postcolonial approaches, feminist theory, art work, and digital media practices help us to understand the entangled lives people lead and their complex histories in Europe, Asia, the Middle East, and Africa? What kind of perspectives evolve for our disciplines with the use of new objects of inquiry and related research questions? We will focus on different methodologies for implementing research on digital visual cultures and soundscapes within area studies.

 

Der Workshop ist gedacht für fortgeschrittene MA-Studierende und Promovierende in den Regionalwissenschaften sowie in der Islamwissenschaft, die ihre Arbeiten zu einem medienbezogenen Thema bzw. Forschungsarbeiten mit einer Medienperspektive vorstellen möchten. Wir werden anhand der vorgestellten Arbeiten gemeinsam digitale Medienpraktiken - unsere eigenen genauso wie die von anderen, die im Fokus unserer Forschungsarbeiten stehen - aber auch crossmediale Perspektiven und medienhistorische Themen diskutieren. Dabei werden wir vorhandene Zugänge und Konzepte kritisch befragen. Wie können postkoloniale Ansätze, feministische Theorie, künstlerische Arbeiten und digitale Praktiken für Forschungen über Europa, Asien, den Nahen Osten und Afrika konstruktiv miteinander verbunden werden? Welche Perspektiven ergeben sich für unsere Disziplinen aus den neuen Forschungsgegenständen und Forschungsfragen? Vor allem widmen wir uns der Frage, wie digitale visuelle Kulturen und Tonlandschaften methodisch in die regionalwissenschaftliche Forschung einbezogen werden können.

 

Preliminary Programme/Vorläufiges Programm

9. Januar 2020

Welcome notes

Opening Lecture by Prof. Dr. Patrick Eisenlohr, Unversität Göttingen

 

10. Januar 2020

9 bis 16 Uhr Media Workshop „Area Studies, Digital Media, and New Research Approaches“

Zeit & Ort

09.01.2020 - 10.01.2020

t.b.a.

Weitere Informationen

Please send your abstract (max. 450 words) to Dr. Bettina Gräf (b.graef@lmu.de) and Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider (nadja-christina.schneider@hu-berlin.de) by 15 November 2019.

bild_logo_bgsmcs
ZMO
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften