Buchvorstellung: Neue Perspektiven auf die saudische Stadt Jidda

11.06.2020 | 17:00 s.t. - 20:00

Mit Prof. Dr. Ulrike Freitag und Dr. Stefan Maneval

Die jüngsten Veränderungen von Staat und Gesellschaft in Saudi-Arabien haben im Westen viel mediale Aufmerksamkeit erhalten. Gesetze und Regeln wurden abgeschafft, die lange als unumstößlich galten und emblematisch für den Konservatismus im Land standen - etwa die Geschlechtertrennung im öffentlichen Raum, das Fahrverbot für Frauen oder das Fehlen von Kinos. Ein genauerer Blick auf die Geschichte Jiddas zeigt jedoch, dass das Narrativ vom "Davor" und "Danach" der Reformen von Kronprinz Muhammad bin Salman nicht haltbar ist: Die Stadt, und Saudi-Arabien insgesamt, haben im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts immer wieder tiefgreifende Veränderungen durchlaufen.

Ulrike Freitag und Stefan Maneval stellen ihre Bücher vor, die sich auf mehrjährige Forschung zur reichen Geschichte der Stadt Jidda stützen. Ihre Präsentationen werden verbunden mit einer Diskussion des Films "Roll'em", der in Jidda gedreht und 2019 in Saudi-Arabien veröffentlicht wurde. Im Laufe des Abends werden Ausschnitte des Films gezeigt.

Zeit & Ort

11.06.2020 | 17:00 s.t. - 20:00

BGSMCS
Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies
Hittorfstraße 18
14195 Berlin

Weitere Informationen

office@bgsmcs.fu-berlin.de

bild_logo_bgsmcs
ZMO
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften