Springe direkt zu Inhalt

Dr. Sarah Albrecht

Albrecht

Institut für Islamwissenschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tätigkeit endete zum 31.8.2019

  • Seit 1. September 2019 Studienleiterin für Theologie und interreligiösen Dialog
  • Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Islamwissenschaft der Freien Universität Berlin.
  • 2014 Promotion an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (Freie Universität Berlin) zum Thema „Dār al-Islām Revisited. Territoriality in Contemporary Islamic Legal Discourse on Muslims in the West“.
  •  2012-2015 Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Berlin.
  •  2001-2007 Magisterstudium der Islamwissenschaft mit den Nebenfächern Politik- und Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin.

MONOGRAPHIEN

  • Sarah Albrecht: Dār al-Islām Revisited. Territoriality in Contemporary Islamic Legal Discourse on Muslims in the West. Leiden: Brill 5/2018
  • Sarah Albrecht: Islamisches Minderheitenrecht. Yūsuf al-Qaraḍāwīs Konzept des fiqh al-aqallīyāt. Würzburg: Ergon 2010.

MITHERAUSGEBERSCHAFT

  • Sarah Albrecht, Shadia Husseini de Araújo u.a. (Hg.): Conceptualising Muslim Diaspora. Special Issue. Journal of Muslims in Europe 5/2016.

AUFSÄTZE und ENZYKLOPÄDIE-BEITRÄGE (peer reviewed)

  • Sarah Albrecht: „Ṭāhā Jābir al-ʿAlwānī“, in: Kate Fleet, Gudrun Krämer, Denis Matringe, John Nawas, Everett Rowson (Hg.): Encyclopaedia of Islam, THREE, Leiden: Brill (angenommen).
  • Sarah Albrecht: „Von Alkohol bis Zinsen. Zur Bedeutung von Kontext und Autorität im Diskurs um islamische Normativität im Westen“, in: Hatem Elliesie, Irene Schneider, Bülent Uçar (Hg.): Religiöse Normen in der Moderne zwischen Text und Kontext, Frankfurt a.M., Peter Lang (angenommen).
  • Sarah Albrecht: „Dār al-islām, dār al-ḥarb“, in: Kate Fleet, Gudrun Krämer, Denis Matringe, John Nawas, Everett Rowson (Hg.): Encyclopaedia of Islam, THREE, Leiden: Brill 2016.
  • Sarah Albrecht: „Relocating Dār al-Islām.Contemporary Islamic Perspectives on Territoriality“, in: Sohaira Siddiqui (Hg.): Locating the Shari’a. Leiden: Brill (angenommen).

WEITERE PUBLIKATIONEN

  • Sarah Albrecht: „’Haus des Krieges’ oder ‚Haus des Islams’? Zeitgenössische muslimische Perspektiven auf Europa und die Anwendbarkeit traditioneller islamischer Territorialkategorien im 21. Jahrhundert”, in: CIBEDO-Beiträge 1/2018: 12-20.
  • Sarah Albrecht: „Wie ‚islamisch’ ist Europa? Muslimische Perspektiven auf die Vereinbarkeit islamischer Normen mit dem Leben in westlichen Gesellschaften“, im Auftrag der Bertelsmann Stiftung 2016, https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/wie-islamisch-ist-europa
  • Sarah Albrecht: „Gilt die Scharia auch im Westen? Zum innermuslimischen Diskurs über die Auslegung islamischer Normen für Muslime in nichtmuslimischen Mehrheitsgesellschaften“, in: Andreas Goetze u.a. (Hg.): Macht Religion Politik. Wieviel Religion verträgt der Staat? Berlin: Wichern 2015: 328-349.

 

bild_logo_bgsmcs
ZMO
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften