Springe direkt zu Inhalt

Seuchenabwehr im Osmanischen Reich: Wie die Cholera Mekkas Hafenstadt modernisierte (Prof. Freitag, Tagesspiegel 15.4.2020)

Jidda, das Tor zu den heiligen Städten des Islam, wurde im 19. Jahrhundert von der Cholera heimgesucht. Die Seuchenabwehr brachte einen Modernisierungsschub.

von Ulrike Freitag

News vom 15.04.2020

Ulrike Freitag, Direktorin des Leibniz-Zentrums Moderner Orient (ZMO) in Berlin und Professorin für Islamwissenschaft an der FU, hat in der heutigen Ausgabe des Tagesspiegel vom 15.4.2020 einen spannenden Artikel geschrieben:

Seuchenabwehr im Osmanischen Reich: Wie die Cholera Mekkas Hafenstadt modernisierte

22 / 93
bild_logo_bgsmcs
ZMO
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften