Springe direkt zu Inhalt

Dr. Shervin Farridnejad

Farridnejad 19

Institut für Iranistik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Erasmus+ Koordinator / Bibliotheksbeauftragter für Iranistik und Indologie

Adresse
Fabeckstr. 23/25
Raum 1.1020
14195 Berlin

Sprechstunde

Nur per Vereinbarung.

Die Studierenden werden gebeten, sich bitte spätestens 48 Stunden vor Sprechstundenbeginn per E-Mail unter präziser Angabe Ihres Anliegens anzumelden. Geben Sie bitte auch zu Ihrem Anliegen ein kurzes Stichwort als Betreff des E-Mails an.


Als Studierende an der Freien Universität nutzen Sie zur Kommunikation ausschließlich Ihre ZeDat-E-Mail-Adresse.

  1. Akademisches Profil 
  2. Frühere berufliche Erfahrungen
  3. Professurvertrettung
  4. Tätigkeiten
  5. Organisierte Workshops/Konferenze
  6. Öffentlichkeitsarbeit
  7. Sonstige Qualifikationen
  8. Stipendien

Akademisches Profil 

  • Seit September 2022: Universitätsprofessor für „Iranistik / Geschichte, Sprache und Kulturen des Vorderen Orients“, Universität Hamburg / The Centre for the Study of Manuscript Cultures (CSMC) / Cluster of Excellence Understanding Written Artefacts
  • 2014: Dr.Phil der alt- und mitteliranische Philologie und Zoroastrismusforschung, Seminar für Iranistik der Georg-August-Universität, Göttingen.
  • 2007 – 2009 äq. MA in Altiranistik, Seminar für Iranistik der Georg-August-Universität, Göttingen. 
  • 2003 – 2006 MA, Tarbiat Modares University Tehran (TMU).
  • 1998 – 2002BA in Fine Arts and Art History (Malerei), Tehran University.

Frühere berufliche Erfahrunge

  • Seit September 2022: Universitätsprofessor für „Iranistik / Geschichte, Sprache und Kulturen des Vorderen Orients“, Universität Hamburg / The Centre for the Study of Manuscript Cultures (CSMC) / Cluster of Excellence Understanding Written Artefacts
  • 2016-2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Instituts für Iranistik (IFI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien
  • SS 2018: Lehrbeauftragter, Institut für Religionswissenschaft, Universität Wien
  • SS 2016: Professurvertretung (Vertretung der Professur für “Antike Religion und Kultur sowie deren Rezeptionsgeschichte”), Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin
  • SS 2015-SS 2019: Assoziiertes Post-Doc-TOPOI-Mitglied, Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin
  • SS 2015-WS 2015/16: Lehrbeauftragter, Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin
  • WS 2015/2016: Lehrbeauftragter, Institut für Iranistik der Freien Universität Berlin
  • 2008 – 2014: Lehrbeauftragter, Seminar für Iranistik, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2007 – 2015: ollegiat der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen (GSGG), Georg-August-Universität Göttingen
  • 2013 – 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Philip G. Kreyenbroek beim Buchprojekt “The Zoroastrian Tradition and Oral Transmission”, Institut für Iranistik, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2010 – 2013: Kollegiat des Graduiertenkollegs 896: “Götterbilder – Gottesbilder – Weltbilder: Polytheismus und Monotheismus in der Welt der Antike”    Georg-August-Universität Göttingen

Professurvertrettung

  • SoSe 2016      Vertretung der Professur für „Antike Religion und Kultur sowie deren Rezeptionsgeschichte“ an der Freie Universität Berlin.

Tätigkeiten

Organisierte Workshops/Konferenze

  • 2019 The 9th European Conference of Iranian Studies (ECIS), 9 - 13 September 2019, Institut für Iranistik, Freie Universität Berlin (Mitorganisator).
  • 2019 Internationale akademische Fachbuchausstellung im Rahmen von 9th European Conference of Iranian Studies (ECIS), 9 - 13 September 2019, Institut für Iranistik, Freie Universität Berlin.
  • 2017 The 5th meeting of the Corpus Avesticum. Editing Avestan Texts in the 21th. Century. „Problems and Perspectives“, at the Institute of Iranian Studies, Freie Universität Berlin, March 23-24, 2017. (Mitorganisator)
  • 2017 "Ritual und Zeit" - Eine Vortragsreihe des Instituts für Iranistik im Sommersemester 2017, Freie Universität Berlin, 26.04.2017 - 12.07.2017 (Mitorganisator).

Öffentlichkeitsarbeit

Sonstige Qualifikationen

  • 2012 Teilnahme an: the ‘Fourth Summer School on Pahlavi Papyrology. On the Threshold of Islam: Documents in the Pahlavi Cursive Script’. Freie Universität Berlin, Institut für Iranistik, September 24–28, 2012.
  • 2011 Teilnahme an: The 3rd International Summer School in Pahlavi Papyrology, Mondes iranien et indien and the Ecole Pratique des Hautes Etudes, Paris.
  • 2010 Teilnahme an: the ‘2nd Summer School on Pahlavi Papyrology’. Istituto Italiano per l’Africa e l’Oriente (IsIAO), Rome, September 06–09, 2010.
  • 2010 Teilnahme an: the first Summer School ‘New Western Iranian and Early Judaeo-Persian Dialectology’. University of Hamburg, Department of Iranian Studies, August 16–27, 2010.
  • 2010 Qualifizierung zum„Junior-Teacher“ beim „Hetairos Programm, Lehren lernen von Profi(s)”, Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen (GSGG) und der Hochschuldidaktik der Universität Göttingen.
  • 2009 Teilnahme an: the first ‘International Summer School in Pahlavi Papyrology’. Austrian National Library, Vienna, September 20–26, 2009.
  • 2009 Teilnahme an: The 4th Leiden Summer School in Languages and Linguistics. Indo-European and Iranian program, the Faculty of Humanities of Leiden University.

Stipendien

  • 2008 – 2013 Stipendiat der Soudavar Memorial Foundation (SMF).

  • 2013 – 2014 Promotionsabschlussstipendium der GSGG.

  • 2014 – 2015 Post-Doc-Stipendium der GSGG. 

  • SS 2012 Stipendiat des GSGG-Forschungsstipendiums für NachwuchswissenschaftlerInnen am Leids Instituut Godsdienstwetenschappen, Universität Leiden, Niederlande.

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/2022

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/2020

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/2019

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/2018

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/2017

  • Institut für Iranistik der Freien Universität Berlin

SoSe 2022

LV (Seminar) "Die Entstehung der nationalen Identität von Eranšahr zu Iran: Religiöse, politische und soziale Strategien von der Antike bis zur Gegenwart"

LV (Vertiefungsseminar) "Die jüdisch-persische und zoroastrische Literatur unter islamischer Herrschaft: Eine Literaturgeschichte des orientalischen Mittelalters und der Frühen Neuzeit"

WiSe 2021/22

LV (Seminar) "Iranische Dichtkunst, Dichtungslehre und Bilderwelten: Themen und Theorien vom Avesta bis zur indo-persischen Literatur"

LV (Hauptseminar) "Remains and Traditions: Sources for the Ancient Iranian History from the ‘Avestan Society’ to the Early Islamic Period"

SoSe 2021

LV (Seminar) "Die Entstehung der nationalen Identität von Eranšahr zu Iran: Religiöse, politische und soziale Strategien von der Antike bis zur Gegenwart"

LV (Seminar) "Kulturelles Gedächtnis: Eine Einführung in die vormoderne iranische Literatur und Schriftzeugnisse"

WiSe 2020/21

LV (Grundkurs) "Die mittelpersisch-zoroastrische Sprache und Literatur (Pahlavi)"

SoSe 2020

LV (Seminar) "Götter, Monster, Superhelden und Liebespaare: Themen aus der iranischen Mythologie und der indo-persischen Literatur"

WiSe 2019/20

LV (Seminar) "Im Garten der Sprache: Iranische Dichtkunst und Bilderwelten vom Avesta bis zur indo-persischen Literatur"

SoSe 2019

LV (Seminar) "Helden, Ungeheuer und Liebespaare: Literarische Figuren und Themen aus den iranisch geprägten Kulturen in Geschichte und Gegenwart"

WiSe 2018/19

LV (Seminar) "Iranische Dichtkunst, Stilistik und Bilderwelten vom Altertum bis zu Safaviden"

  • Institut für Religionswissenschaft, Universität Wien

SoSe 2018

VO (Vorlesung) "Zarathustra und seine Religion: Die zoroastrische Tradition und Rituale vom alten Iran bis zum modernen Indien"

  • Institut für Iranistik der Freien Universität Berlin

WiSe 2017/18

LV (Seminar) „Von altpersischen Inschriften bis zur Ṣūfī-Literatur: Bilderwelt, Stilistik und Rhetorik der klassischen persischen Poesie„

SoSe 2017

LV (Seminar) "Die jüdisch-persische und zoroastrische Literatur unter islamischer Herrschaft: Eine Literaturgeschichte des orientalischen Mittelalters und der Frühen Neuzeit"

WiSe 2016/17

LV (Seminar) „Geschichte und Entwicklung der klassischen persischen Literatur (von deren Anfang bis zu den Safaviden)"

WiSe 2015/16

LV (Seminar) „Jüdisch-persische Texte und Literatur“.

  • Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin

SoSe 2015

LV (Seminar) „Das Frauenbild in den Religionen des antiken Orients (Schwerpunkt Zoroastrismus)“.

WiSe 2015/16

LV (Vorlesung) „Einführung in die griechische Mythologie und ihre Rezeption“ (als Lehrassistent)
LV (Seminar) „Zwischen Faszination und Skepsis: Religion im Film“ (als Lehrassistent)

SoSe 2016

LV (Seminar) „Zoroastrische Religion und Rituale: Geschichte und Gegenwart
LV (Seminar) „Religiöse Schriften des alten Orients: Zoroastrismus, Hinduismus, Manichäismus und Judentum

  • Institut für Iranistik, Georg-August-Universität Göttingen

SoSe 2013

LV (Seminar) „Zoroastrische Rituale und Ritualliteratur Geschichte und Gegenwart“; zusammen mit Prof. Dr. Kianoosh Rezania.

WiSe 2010/11

LV (Seminar) „Forschungsmethoden in der iranischen Religionsgeschichte: Iranische Mythologie im Avesta und in mittelpersischen Quellen“; zusammen mit Prof. Dr. Philip Kreyenbroek.

WiSe 2009/10

LV (Übung) zum Seminar „Einführung in das Mittelpersische“.

WiSe 2009/10 bis WiSe 2013/14

LV (Tutorium) „Neupersisch“.

SoSe 2019

LV (Übung) zu den Seminaren „Avestisch: Gatha-Lektüre; Avestisch I

SoSe 2009

LV (Übung) zu den Seminaren „Avestisch: Gatha-Lektüre; Avestisch I-II“.

      

  1. Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte
  2. Habilitationsprojekt
  3. Forschungsvorhaben
  4. Weitere Forschungsprojekte
  5. Vorträge

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Iranische Kultur- und Religionsgeschichte der Antike sowie ihr Fortwirken
  • Zoroastrismus, zoroastrische Religion und Rituale
  • Dynamiken und Verflechtungen in der Religionsgeschichte zwischen Zoroastrier und Nichtzoroastrier in (früh)islamischer Zeit
  • Zoroastrische Kunst und Ikonographie
  • Alt- und mitteliranische Philologie und Literaturwissenschaft
  • Jüdisch-Persische (Judeo-Persian) Literatur
  • Zoroastrische Literatur (Avestisch, Mittel- und Neupersisch sowie Gujarati)
  • Zoroastrische und judeo-perssiche Manuskriptkulturen / kodikologie

Habilitationsprojekt

  • Seit Sep 2016: Habilitationsprojekt: Zoroastrische religiöse Literatur in der klassischen Neupersischen und Gujarati: eine kritische Studie über deren Entstehung, Kontinuität und Inhalt zusammen mit einer kommentierten Ausgabe von Ṣad Dar „Hundred Kapitel/Pforten (ein in mehreren Prosa- und Versformversionen vorliegender neupersischen katechetischer Traktat)“. Die Vorarbeiten zum Aufbau eines digitalen Archivs für alle entsprechenden Manuskripte sowie zur Ṣad Dar-Edition werden bereits im Institut für Iranistik (IFI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien durchgeführt (Link).

Forschungsvorhaben

  • Zoroastrische neupersische Revāyāt/Rivāyats. Eine philologisch-religionswissenschaftliche Studie zur Tradition der zoroastrischen Literatur in neupersischer Sprache. Im Zentrum stehen zum einen eine kommentierte Ausgabe der einzelnen sowie kollektiven persischen Revāyāt, zum anderen eine religionshistorische Untersuschung der zoroastrischen Rituale und Brauchtümer in der frühen Neuzeit. (in Vorbereitung)

Weitere Forschungsprojekte

  • Seit Juli 2015: Forschungsprojekt “Religious Authority in Zoroastrianism and the Question of Succession: textual authority versus priestly authority” im Rahmen der Forschungsgruppe B-5-1: The personal authorization of knowledge in ancient succession narratives beim Exzellenzcluster 264 – Topoi (The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations) (Link)
  • 11.2014 – 04.2015: Forschungsprojekt “Paradiesvorstellung im Zoroastrismus: eine religionshistorische Untersuchung” im Seminar für Iranistik der Georg-August-Universität, Göttingen.

Vorträge

  • 2022 "Zoroastrian Rituals in Context of the Persian Zoroastrian Revāyāt", bei The 3rd Biennial Symposium on Ancient Iranian Languages and Culture, Institute for Humanities and Cultural Studies, Tehran, 24-25 January.
  • 2021 „The Bible in The Judeo-Persian Tradition“, bei Mediating Scripture: Judeo-Persian Tobit as Global Crossroads, NYU Abu Dhabi in Zusammenarbeit mit Bibliothèque Nationale de France und Louvre Abu Dhabi, December 8-9, 2021.
  • 2021 „Zoroastrian Priests at the Court of Karīm Khan Zand: An 18th Century Parsi Travelogue from Surat to Yazd“, bei: Travelling Practices and the Emergence of Tourism in the Middle East (16th - 20th Centuries), Department of Near Eastern Studies, Universität Wien und Institut für Iranistik, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, September 27 - 30, 2021.
  • 2021 "The Jewish Ḥāfeẓ: Jewish Ṣūfīs and the Mystic Classical Persian Poetry", bei International Workshop "Narratives of Being Jewish in the Middle East", Institut für Iranistik, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 3–4 Mai 2021.
  • 2019 "Persian Zoroastrian Revāyāt and the knowledge of Rituals of late medieval and pre-modern Zoroastrianism", bei: 9th European Conference of Iranian Studies (ECIS), 9 - 13 September 2019, Institut für Iranistik, Freie Universität Berlin.
  • 2019 "Persian Paleography: A Millennium of Writing in Various Orthographic Traditions", in International Summer School: Cultures of Documentation in Persianate Eurasia (15th-19th Centuries), Institut für Iranistik, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 2–7 Juni 2019.
  • 2019 “Death and Destruction: Zoroastrians during Turco-Mongol Invasions and in the Aftermath", in International Conference: The Mongols and Religions, Institut für Iranistik, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 16–17 Mai 2019.
  • 2018 "The Language Ecology of Zoroastrians: Classical New Persian Revāyāt/Rivāyāt as a source for the manuscript and knowledge transmission of late medieval and pre-modern Zoroastrianism", bei Internationaler Workshop: Beyond Printed Sources: Medieval Manuscripts as Evidence for the History of the Persianate World, Institut für Iranistik, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 10.–11. Juli 2018.
  • 2017 „Continued Existence of the Imagery Repertoire of Sasanian Court Ceremonies and Rituals in the Islamic Art“, bei der internationalen Tagung „Sasanidische Spüren in der byzantinischen, kaukasischen und islamischen Kunst und Kultur“, Leibniz-WissenschaftsCampus Mainz: Byzanz zwischen Orient und Okzident, Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM), Mainz, 18.-20. Oktober 2017.
  • 2017 „Hārūt and Mārūt vs. Hauruuatāt and Amərətāt: Some Considerations about Their Origin and Myth“, beim Panel „Quran and Islamic Tradition in Comparative Perspective“ zum Thema „The Angels Harut and Marut in Islamic Tradition“, International Meeting of the Society of Biblical Literature (SBL), Berlin, 7.-11. August 2017.
  • 2017 „Judeo-Persian Miniatur Painting and Illustrated Manuscripts from late 17th to early 20th centuries (Late Safavid and Qajar Period)“, beim 2. Iranistik-Forum: Kunst, Kultur, Literatur & Gesellschaft im Iran während der Qadscharen-Dynastie, 30. Juni – 02. Juli 2017; Kulturabteilung der Botschaft der I.R. Iran; Berlin, 2. Juli 2017.
  • 2017 „Iranisches Judentum im Spiegel der judäo-persischen Literatur“, bei der Vortragsreihe: Kulturwissenschaftliche Iranforschung. Kooperationsveranstaltung des Instituts für Iranistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Österreichischen Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall; Wien, 20. Juni 2017.
  • 2017 „’Fear the daēuuas, even if bearing gifts!’ Demonic Gifts and Counter-Gifts in Zoroastrianism“, bei the international joint event „Dangerous Gifts & Pernicious Transactions from Antiquity to the Digital Age“ organized by Institute for Advanced Study at CEU and the Center for Eastern Mediterranean Studies at CEU, Budapest, Hungary, 19. Mai 2017.
  • 2017 „Zoroastrian Iconoclasm in Late Antiquity: A Controversy“, öffentliche Vorlesung im Institut für Religionswissenschaft der Universität Wien, 2. Mai 2017.
  • 2017 „The Language of the Gods: Some Reflections on the Origin of the Language in Zoroastrianism“, bei Thinking in Many Tongues Reading Seminar: Myths on the Origin of Language or on the Plurality of Languages, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG), Berlin.
  • 2017 „Zoroastrian Manuscripts in Classical New Persian. The Manuscripts of Ṣad Dar in Central European Libraries: A Work in Progress“, bei: The international conference on „Persian Manuscripts in the Balkans and Central Europe“, veranstaltet von Center for Iran, Balkans and Central European Studies in Zusammenarbeit mit Cyril and Methodius National Library of Bulgaria und „St. Kliment Ohridski“ Sofia University, Bulgarien.
  • 2016 „Homo Ritualis ‒ Rituale und rituelle Traditionen im zoroastrischen Leben“, bei der Vortragsreihe: Kulturwissenschaftliche Iranforschung. Kooperationsveranstaltung des Instituts für Iranistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Österreichischen Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall; Wien, 23. Jan. 2016.
  • 2015 „Kings and clerics. Ideology, power and religious authority in the ancient Iranian world: a Zoroastrian view“, bei: International workshop: Ideology, Power and Religious Change in Antiquity, 3000 BC – AD 600, 20–24 July 2015, Georg-August-Universität Göttingen.
  • 2015 „The Zoroastrian ‚Holy Book’: The Understanding and Construction of the Avesta as a Book in Zoroastrian Tradition and Oriental Studies“, bei: Books as Material and Symbolic artefacts in Religious Book Cultures, 28–29 May 2015. Käte Hamburger Kollegs für Geisteswissenschaftliche Forschung, Center for Religious Studies, Ruhr University Bochum.
  • 2015 „Zoroastrian Iconoclasm: A (Re)evaluation“, bei: Symposia Iranica. The 2nd Biennial International Conference on Iranian Studies, April 8-9. Downing College, University of Cambridge
  • 2013 „Ikonographische Exegese in zoroastrischen Forschungen“, Seminar für Iranistik der Universität Göttingen.
  • 2012 „On the Anthropomorphism and Theriomorphism of Zoroastrian Iconography in Sasanian Iran“, bei: The Ninth Biennial Iranian Studies Conference of The International Society for Iranian Studies (ISIS) 1 - 5 August 2012, Istanbul.
  • 2011 „Some Notations about the Palaeography of Avestan Manuscripts“, bei: 7th European Conference of Iranian Studies (ECIS), 7 - 10 September 2011, The Institute of Oriental Philology, Jagiellonian University of Cracow.
  • 2011 „The Iconography of Zoroastrian Angelology in Sassanian Art and Architecture“, bei: Spirits in Transcultural Skies, June 30 - July 1, 2011, Karl Jaspers Centre, Universität Heidelberg.
  • 2011 „Die kulturellen und sozialen Hintergründe in den Werken von Bahman Jalali“, 5. Juni 2011, Begleitprogramm der Ausstellung „Retrospektive des Werkes Bahman Jalalis“, Sprengel Museum, Hannover.
  • 2010 „Gōbadšāh. Ikonographie eines altirsnischen Mythos“, bei: 31. Deutscher Orientalistentag, 20.-24. September 2010, Marburg.
  • 2009 „The Aesthetics of Color in Persian Miniature Painting“, bei: The 7. National Conference of Persian Painting, Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst (MoCA), 2009, Teheran.
  1. Bücher
  2. Herausgeberschaften (Bücher)
  3. Herausgeberschaften (Peer-Review-Zeitschriften)
  4. Artikel und Beiträge in Büchern
  5. Besprechungen
  6. In Vorbereitung / Druck
  7. Publikationen in Persisch (Auswahl)

Bücher

Herausgeberschaften (Bücher)

Herausgeberschaften (Peer-Review-Zeitschriften und Reihen)

Artikel und Beiträge in Büchern

  • „The Zoroastrian Twelve Imams and the Fourteen Infallibles: Islamic Theological Terminology in Zoroastrian New Persian Literature (Zoroastrian Literature in New Persian III)“. In The Reward of the Righteous. Festschrift in Honour of Almut Hintze, herausgegeben von Alberto Cantera, Maria Macuch, und Nicholas Sims-Williams, 157–75. Iranica 29. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2022.
  • ‘“Under the Banner of the Mane.” Pahlavi Letters and the Sasanian Art of Epistolography. An Unpublished Pahlavi Papyrus Letter from Sasanian Egypt, P.Pehl. 569’. In Sasanian Studies. Late Antique Iranian World, 1:57–79. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2022.
  • ‘The Banquet for the Gods: Sacrificial Meat and Bread as the Main Ritual Foods in Zoroastrian Liturgies’. In Food for Gods, Food for Mortals. Culinary and Dining Practices in the Greater Iranian World, herausgegeben von Shervin Farridnejad and Touraj Daryaee, 59–114. ČISTĀ. Studies in the History, Cultures and Religions of the Iranian World. Irvine, CA: University of Irvine, 2022.
  • ‘Demonic Gifts and Counter-Gifts in Ancient Zoroastrianism’. In The Dangers of Gifts from Antiquity to the Digital Age, edited by Tudor Sala. Studies in Cultural History 120. New York, NY: Routledge, 2022.
  • zusammen mit Touraj Daryaee. ‘Eating and Drinking in Ancient Iran: A Survey’. In Food for Gods, Food for Mortals. Culinary and Dining Practices in the Greater Iranian World, edited by Shervin Farridnejad and Touraj Daryaee, 11–49. ČISTĀ. Studies in the History, Cultures and Religions of the Iranian World. Irvine, CA: University of Irvine, 2022.
  • ‘The Royal farmān and the Abolition of Zoroastrian Poll Tax in Qajar Iran’. Himalayan and Central Asian Studies 25, Nr. 1–3 (2021): 105–31.
  • ‘The Jewish Ḥāfeẓ: Classical New Persian Literature in the Judeo-Persian Garšūni Literary Tradition’. Journal of the Royal Asiatic Society 31, Nr. 3 (Festschrift François de Blois) (2021): 515–34.
  • ‘Anahita at the Achaemenid Period’. In The Encyclopedia of Ancient History: Asia and Africa, herausgegeben von Daniel T Potts, Ethan Harkness, Jason Neelis, und Roderick J McIntosh. Hoboken, New Jersey: Wiley-Blackwell, 2021.
  • ‘Zoroastrian Iconography at the Seleucid, Arsacid and Sasanian Periods, 333 BC to 640 AD’. In The Encyclopedia of Ancient History: Asia and Africa, herausgegeben von Daniel T Potts, Ethan Harkness, Jason Neelis, und Roderick J McIntosh. Hoboken, New Jersey: Wiley-Blackwell, 2021.
  • ‘Fire Temple’. In The Encyclopedia of Ancient History: Asia and Africa, herausgegeben von Daniel T Potts, Ethan Harkness, Jason Neelis, und Roderick J McIntosh. Hoboken, New Jersey: Wiley-Blackwell, 2021.
  • ‘Cow Sacrifice and the Hataria’s Dedicatory Inscription at the Zoroastrian Shrine of Bānū-Pārs’. The Digital Archive of Brief Notes & Iran Review (DABIR) 7 (2020): 101–11.
  • ‘Zoroastrian Pilgrimage Songs and Ziyārat-Nāmes (“Visitation Supplications”). Zoroastrian Literature in New Persian II’. In Zaraθuštrōtǝma. Zoroastrian and Iranian Studies in Honour of Philip G. Kreyenbroek, herausgegeben von Shervin Farridnejad, 115–92. Ancient Iranian Series 10. Irvine, CA: Samuel M. Jordan Center for Persian Studies and Culture, University of California, Irvine, 2020.
  • ‘The Iconography of Zoroastrian Angelology in Sassanian Art and Architecture’. In Spirits in Transcultural Skies, Auspicious and Protective Spirits in Artefacts and Architecture Between East and West, Herausgegeben von Katharina Weiler und Niels Gutschow, 19–41. Transcultural Research – Heidelberg Studies on Asia and Europe in a Global Context. Zürich: Springer Verlag, 2015.
  • ‘Das Zoroastrische Schlangenbuch „Mār-Nāme“. Zur zoroastrischen Volksreligion und Ophiomantik’. In Faszination Iran Beiträge zur Religion, Geschichte und Kunst des Alten Iran Gedenkschrift für Klaus Schippmann, Herausgegeben von Shervin Farridnejad, Rika Gyselen, und Anke Joisten-Pruschke, 51–86. Iranica, GOF III/NF 12. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2015.
  • ‘Take Care of the Xrafstars! A Note on Nēr. 7.5’. The Digital Archive of Brief Notes & Iran Review (DABIR) 1 (2015): 11–13.
  • „Die Diadochen Zaraθuštras: Sukzession und religiöse Wissensvermittlung im Zoroastrismus“. In Sukzession in Religionen. Autorisierung, Legitimierung, Wissenstransfer. Ein Handbuch, herausgegeben von Almut-Barbara Renger und Markus Witte, 133–58. Berlin, Boston: de Gruyter, 2017.
  • ‘Scriptural and Personal Authority in Zoroastrianism’. In Autorität in antiker Religion und Wissenschaft. Akteure und Repräsentationen authority banner, Herausgegeben von Almut-Barbara Renger & Markus Asper,. Berlin, Boston: de Gruyter (in Bearbeitung).

Besprechungen

  • ‘Review of Sasanian Persia: The Rise and Fall of an Empire. By Touraj Daryaee (New York, NY: I. B. Tauris, 2009. Pp. xxvi, 225)’. Iran Nameh 27, no. 2–3 (2012): 276–83.
  • ‘Persepolis & Political Economy in Ancient Persia. A Review of Persepolis in Context: A Landscape Study of Political Economy in Ancient Persia, by Tobin Montgomery Hartnell; University of Chicago. 2012’. Dissertation Reviews, 2013, Online Resource.
  • ‘Review of Timuş, Mihaela. 2015. Cosmogonie et Eschatologie: Articulations Conceptuelles Du Système Religieux Zoroastrien. (Cahiers de Studia Iranica 54). Paris: Peeters Press. 288 Pp., €30.00, ISBN 978-2-910640-40-8.’ The Digital Archive of Brief Notes & Iran Review (DABIR) 2 (2016).
  • ‘Review of Mayrhofer, Manfred: Einiges zu den Skythen, ihrer Sprache, ihrem Nachleben.  Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2006. 48 S. 8° = Phiosophisch-historische Klasse. Sitzungsberichte, 742 ; Veröffentlichungen zur Iranistik, 36. Kart. € 15.20. ISBN 978-3-7001-3731-3.’ Orientalistische Literaturzeitung (OLZ) 111, Nr. 6 (2016): 515–17.
  • ‘Review of Mendoza Forrest, Satnam K. Witches, Whores, and Sorcerers: The Concept of Evil in Early Iran. Austin: University of Texas Press, 2012.’ The Digital Archive of Brief Notes & Iran Review (DABIR) 4, no. 1 (2017): 86–90.
  • 'Review of Cantera, Alberto, Ed. The Transmission of the Avesta. Iranica 20. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012.` Orientalistische Literaturzeitung (OLZ) 113, Nr. 4–5 (2019): 385–389.
  • ‘From Khorasan to Bombay: Deeds and Works of a Zoroastrian High Priest [Review of Kotwal, Firoze M. The Collected Scholarly Writings of Dastur Firoze M. Kotwal. Edited by Firoza Punthakey Mistree and Cashmira Vatcha Bengalli. Mumbai: Parzor Foundation, 2018]’. Jam-e-Jamshed Weekly, 11 August 2019: 25–27.
  • ‘Review of Goštāsb, Farzāne. Āẕar Kayvān: Zendegināme, Ās̱ār-o ʿaqāyed [Āẕar Kayvān: An Account of His Life, Writings and Beliefs]. Pažuhešgāh-e ʿolūm-e Ensānī-o Moṭāleʿāt-e Farhangī, 1400 š [2021]’. Iranian Studies 55, no. 3 (2022): 829.

In Vorbereitung / Druck

  • The four Ṣad Dars — An annotated edition and translation of the Zoroastrian manuals of religious lore and customs.
  • Chrestomathie der jüdisch-persischen Literatur: Ausgewählte Texte aus dem 8. bis 19. Jahrhundert.
  • The Persian Rivāyat of Dārāb Hormazyār (Vorarbeiten: Text und Übersetzung)
  • ‘Death and Destruction: Zoroastrians during Turco-Mongol Invasions and in the Aftermath’. In Central Asiatic Journal, eds. Francesca Fiaschetti and Bruno De Nicola. Special Issue: The Mongols and Religions 62. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag.
  • ‘Fire Temples in the Seleucid, Arsacid and Sasanian Periods’. In The Encyclopedia of Ancient History: Asia and Africa, eds. Daniel T Potts, Ethan Harkness, Jason Neelis and Roderick J McIntosh. Hoboken, New Jersey: Wiley-Blackwell.
  • ‘Zoroastrian Iconography at the Seleucid, Arsacid and Sasanian Periods, 333 BC to 640 AD’. In The Encyclopedia of Ancient History: Asia and Africa, eds. Daniel T Potts, Ethan Harkness, Jason Neelis and Roderick J McIntosh. Hoboken, New Jersey: Wiley-Blackwell.
  • ‘Anahita at the Achaemenid Period’. In The Encyclopedia of Ancient History: Asia and Africa, eds. Daniel T Potts, Ethan Harkness, Jason Neelis and Roderick J McIntosh. Hoboken, New Jersey: Wiley-Blackwell.

Publikationen in Persisch (Auswahl)