Springe direkt zu Inhalt

Mythische Literaturwerke der altbabylonischen Zeit als wissenspraktische Artefakte (DFG Emmy Noether-Gruppe)

Institution:

Institut für Altorientalistik

Mitarbeiter/innen:

Die Ausschreibung der Projektstellen endete am 4. Mai 2020.

Förderung:

Emmy Noether-Gruppe (DFG)

Projektlaufzeit:
01.10.2019 — 30.09.2022

Mythische Literaturwerke der altbabylonischen Zeit als wissenspraktische Artefakte – sowie die Frage nach einer “Philosophy before the Greeks”

Mythische Literaturwerke aus dem antiken Babylonien gehören zu den ältesten Vertretern der Weltliteratur. Es handelt sich bei diesen Kompositionen jedoch nicht nur um spannende Göttergeschichten, sondern auch um komplexe Auseinandersetzungen mit der Welt der Erfahrungsgegenstände. Die Nachwuchsforschungsgruppe untersucht die Natur der Wissenspraktiken und -diskurse, die sich in den mythischen Epen und Hymnen des frühen zweiten Jahrtausends v. Chr. andeuten. Durch die digital unterstützte Analyse von Lexemen, Phrasen und Erzählstoffen werden intellektuelle Konzepte herausgearbeitet. Auf welche Fragen antworten diese und wie reagieren andere Autoren auf die entwickelten Ideen? – hierauf liegt ein besonderes Augenmerk. Durch den gewählten Forschungsfokus werden schließlich Wissenspraktiken greifbar, die sich sowohl mit den mythischen Literaturwerken beschäftigen als auch diese in Gestalt von Textkomposition und -redaktion hervorbringen.

Mentoring
Tutoring
berliner-antike-kolleg.org/
banner-altorient-05