Springe direkt zu Inhalt

Univ.-Prof. Dr. Tonio Sebastian Richter

Ägyptologisches Seminar

BA-Beauftragter

Adresse
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ägyptologisches Seminar
Fabeckstr. 23-25
Raum 0.0063
14195 Berlin

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per Email.

Ausbildung und Qualifikation

2005                

Universität Leipzig: Habilitation aufgrund der Habilitationsschrift “Pacht nach koptischen Quellen. Beiträge zur Rechts-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des byzantinischen und früharabischen Ägypten”, venia legendi für Ägyptologie unter besonderer Berücksichtigung der Koptologie, Privatdozentur.

 

1999                

promoviert (s.c.l.) aufgrund der Dissertationsschrift “Rechtssemantik und forensische Rhetorik. Untersuchungen zu Wortschatz, Grammatik und Stil der Sprache koptischer Rechtsurkunden” (gedruckt 1. Auflage Leipzig 2002, 2. Auflage Wiesbaden 2008).

 

1996                

Magister artium (1.3), Magisterarbeit “Vorarbeiten zu einem Katalog der koptischen und griechischen Ostraka, Papyri und Stelen der Sammlung des Ägyptischen Museums der Universität Leipzig” (erschienen: Suzana Hodak, Tonio Sebastian Richter und Frank Steinmann (Hsgg.): Coptica. Koptische Ostraka, Papyri und Grabstelen, spätantike Bauplastik, Keramik und Textilien. Katalog ägyptischer Sammlungen in Leipzig 3. Berlin: Manetho 2013.

 

1992-1996        

Magisterstudium der Ägyptologie (Elke Blumenthal) und der Religionsgeschichte (Holger Preißler, Heinz Mürmel) an der Universität Leipzig; koptische Studien an der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg (Peter Nagel).

 

1992                

Theologisches DIplom aufgrund der Diplomarbeit “Die Hasmonäermünzen als Spiegel der Wirtschafts- und Kulturgeschichte Judäas im 2. und 1. Jh. v. Chr.”

 

1987-1992        

Studium der Evangelischen Theologie an den Kirchlichen Hochschulen Leipzig und Naumburg


Berufliche Laufbahn

2015                

Akademieprofessor der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

 

2014                

Professor für Ägyptologie mit dem Schwerpunkt Koptologie, Ägyptologisches Seminar der FU Berlin

 

2011                

Außerplanmäßiger Professor an der Universität Leipzig

 

2011-2014        

Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft

 

2011                

Lehrstuhlvertreter am Ägyptologischen Seminar der Freien Universität Berlin

 

2010-2011        

Lehrstuhlvertreter am Ägyptologischen Institut der Universität Heidelberg

 

2009-2010        

Lehrstuhlvertretung am Ägyptologischen Institut der Universität Leipzig

 

2006-2009        

Oberassistent und Privatdozent, Ägyptologisches Institut der Universität Leipzig

 

1999-2006        

Wissenschaftlicher Assistent, Ägyptologisches Institut der Universität Leipzig

 

1998-1999        

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ägyptologisches Institut der Universität Leipzig


Mitgliedschaften in Wissenschaftlichen Beiräten 

2020-                 

Berufung in die Internationale Thesaurus-Kommission des Thesaurus Linguae Latinae der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

  
2020-                 

Berufung in den Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo

   
2020-                 

Beitratsmitglied der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Forschungsdatenmanagement der BBAW

   
2020-                 

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde (ZÄS)

   
2019-                 

Sprecher der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Digitale Epigraphik der BBAW

    
2018 -                

Mitglied im Akademierat und im Ausschuss Akademienvorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

   
2018 -                

Gewählter Sprecher des “Zentrums Grundlagenforschung Alte Welt” der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

    
2015 -                

Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Projekts “Koptische Septuaginta” der Göttinger Akademie der Wissenschaften

  
2014-2019        

Gewähltes Mitglied des Board der International Society for Arabic Papyrology

   
2013-2014        

Vorsitzender der Vorhabenbezogenen Kommission des Projekts “Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache. Text- und Wissenskultur im alten Ägypten” der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

  
2010-2013        

Vorsitzender der Vorhabenbezogenen Kommission des Projekts “Altägyptisches Wörterbuch” der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

  
2010-2019        

Gewähltes Mitglied des Comité International de Papyrologie

  
2009-                 

Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift Lingua Aegyptia. Journal of Egyptian Language Studies

   
2008-2019        

Mitherausgeber des Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete (APF) und der Beihefte zum APF


2007-2019        

Mitherausgeber der Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde (ZÄS) u. der Beihefte z. ZÄS
   

Mitglied in akademischen Institutionen

2020                  

Ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts

  

2018                  

Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

   

2014                 

Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts

  

Mitgliedschaft in akademischen Gesellschaften

• International Association of Egyptologists

• International Association for Coptic Studies

• Association Internationale de Papyrologues

• International Society for Arabic Papyrology

• American Society of Papyrologists

• Society for the History of Alchemy and Chemistry

• Berliner Numismatische Gesellschaft 1843 e.V.


Preise und Stipendien

2011                

Heisenbergstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

 

2007                

Reisestipendium der Alexander von Humboldt Stiftung

 

2007                

Grant des Sarah J. Clackson Coptic Fund

 

2000                

Friedrich-Weller-Preis der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

 

1996-1998        

Promotionsstipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst

 

1992-1996        

Studienstipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst

 

Konzeption und Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen

2020                  

Mitorganisator des Workshops Koptische Paläographie und Kodikologie, Berlin, Staatsbibliothek, 22.-25. September 2020 (zusammen mit Petra Figeac)

  

2019                  

  • Mitorganisation von What was ‘art’ in Ancient Egypt? Inquiries In Honorem Marianne Eaton-Krauss, Berlin, BBAW, 22. November 2019 (zusammen mit Jochem Kahl, Friederike Seyfried und Daniel Werning)
  • Mitorganisator der Internationalen Konferenz The Thebaid in Times of Crisis: Between Integration and Insurrection, Berlin, FU / BBAW, 2. - 4. Mai 2019 (zusammen mit Ralph Birk und Laurent Coulon)

  

2018                  

  • Mitorganisator des internationalen Workshops De materia medica. Herbals and botanical classification from ancient to early modern times in cross-cultural perspective, Berlin, 31. Juli 2018 (zusammen mit Anne Grons und Robert Kade)
  • Mitorganisator des internationalen Workshops Arabic Secondary Inscriptions. Contextualizing the Evidence From Deir Anba Hadra, Berlin, 29.-30. Juni 2018 (zusammen mit Ralph Bodenstein)
  • Mitorganisator 7th International Society of Arabic Papyrology Conference, Berlin, 20-23. März 2018 (mit L. Berkes, B. Gründler, K. Hirschler, A. Kaplony, V. Lepper, M. Marx, J. Niehoff-Panagiotidis)
  • Mitorganisator des internationalen Workshops The Economy of the Roman Empire and Egypt: Models, Problems, and New Sources. Berlin, 23.-24. Februar(mit C. Breytenbach, L. Berkes und M. Gerhardt)

   

2017                  

  • Mitorganisator der Internationalen Konferenz The 8th Century: Patterns of Transition in Economy and Trade Throughout the Late Antique, Early Medieval and Islamicate Mediterranean. 4. - 7. Oktober (zusammen mit Stefan Esders und Silvia Polla)
  • Mitorganisator des Workshops (Mortuary) Temple – Monastery – Mortmain Property (waqf): The Economic Organisation of Religious Institutions in Egypt. 12.-13. Mai (zusammen mit David Warburton)
  • Mitorganisator des Workshop “Inaugural meeting of the GIF-Project Transitivity and Valency in Contact: The Case of Coptic”, Berlin, BBAW (zusammen mit Eitan Grossman)

  

2016                

  • Mitorganisator der Konferenz Die klassisch-ägyptische Sprache im Schnittunkt von Philologie und Linguistik. Eine akademisches Symposium für Wolfgang Schenkel. 20.-21. Oktober 2016 (zusammen mit Ingelore Hafemann, Jochem Kahl, Frank Kammerzell und Alexandra von Lieven).
  • Mitorganisator des Akademie-Kolloqiums Wissenschaft und Wissenschaftler im Alten Ägypten. Gedenkkolloquium für Walter Friedrich Reineke am 22. Juli 2016 (zusammen mit Ingelore Hafemann)   . 
  • Mitorganisator der Internationalen Konferenz Crossroads: Whence and Whither?.Egyptian-Coptic Linguistics in comparative perspective, BBAW / Humboldt-Universität 17.-20. Februar 2016 (zusammen mit Frank Kammerzell und Daniel Werning, Berlin).

 

2015                

  • Mitorganisator des Workshops Deir Anba Hadra 2015, Exzellenzcluster TOPOI, 18.-19. Dezember 2015 (zusammen mit Lena Krastel und Sebastian Olschok).
  • Mitorganisator des Internationalen Workshops Annotated Egyptian Corpora and TopBib Online – Exchange, Convergence, Shared Objectives, 27-29. April 2015 (zusammen mit Ingelore Hafemann, Berlin).
  • Mitorganisator des Akademie-Kolloqiums Die Berliner Schule der Ägyptologie im „Dritten Reich“ innerhalb der Berliner Akademie der Wissenschaften. BBAW, 9. April 2015 (zusammen mit Thomas Gertzen, Potsdam, und Ingelore Hafemann, Berlin).           
  • Mitorganisator des Internationalen Workshops Christian Archaeology in Egypt: Recent Achievements, New Strands. DAI Kairo, 31. März-1. April 2015 (zusammen mit Stephan Seidlmayer, Kairo).

 

2013                

Mitorganisator des Internationalen Workshops Shenoute as a Point of Contact between Greek and Coptic? The Greek Component of a Great Coptic Author’s Language. 10.-14. Juni (zusammen mit Stephen Emmel, Münster).

 

2012                

Mitorganisator des Internationalen Kolloquiums Das „Altägyptische Wörterbuch“ und die Lexikographie der Ägyptisch-Koptischen Sprache. Leipzig, Sächsische Akademie der Wissenschaften, 29.-30. November 2012 (zusammen mit Hans-W. Fischer-Elfert und Peter Dils).

 

2012                

Mitorganisator der 4th International Summer School in Coptic Papyrology, Heidelberg, 26. August-9. September 2012 (zusammen mit Andrea Jördens, Institut für Papyrologie der Universität Heidelberg, und Joachim Quack, Ägyptologisches Institut der Universität Heidelberg).

 

2010-               

Organisator der Vortragsreihe DDGLC Explorations in Coptology (20 Vorträge bis 10/2015).

 

2010                

Mitorganisator der internationalen Konferenz Linguistic Borrowing into Coptic. Inaugural Conference of the DDGLC project,Leipzig 26.-28. April 2010 (zusammen mit Eitan Grossman, Hebrew University, und Peter Dils, SAW Leipzig).

 

2008                

  • Mitorganisator der internationalen Konferenz Language Typology and Egyptian-Coptic Linguistics. Leipzig, 2.-5. Oktober 2008 (zusammen mit Martin Haspelmath, MPI für evolutionäre Anthropologie).
  • Mitorganisator der 2nd International Summer School in Coptic Papyrology, Leipzig, 26. Juli-4. August 2008 (zusammen mit Reinhold Scholl, Universitätsbibliothek Leipzig).             
  • Mitorganisator der Konferenz Literatur und Religion im Alten Ägypten. Symposium zu Ehren von Elke Bumenthal, 1.-2. Februar 2008 (zusammen mit Hans-W. Fischer-Elfert, Universität Leipzig, im Auftag der SAW Leipzig).

 

2007                

Mitorganisator der internationalen Workshops «… und das geschieht nicht erst mir, sondern seit der Zeit des Propheten Samuel, den seine Eltern an den Tempel des Herrn schenkten …». Bern, 2. Juni 2007 (zusammen mit Susanne Bickel, Univeristät Basel, im Auftrag der Schweizerischen Gesellschaft für Orientalische Altertumswissenschaft).

 

Konzeption und Organisation von Ausstellungen

2018                  

Zwei Kamele und ein Heiliger. Das spätantike Pilgerzentrum Abu Mina in Ägypten, Bode-Musuem, 13. Februar 2018 - 31. Januar 2019 (zusammen mit Cäcilia Fluck und Studierenden des Ägyptologischen Seminars der FU)

  

2008                

  • From Schlegel to Greenberg, from Champollion to Polotsky. Benchmarks in early language typology and Egyptian linguistics, Ägyptisches Museum der Universität Leipzig, Oktober 2008.
  • «Ein Gott!» Spätantikes Ägypten in Leipzig. Ägyptisches Museum der Universität Leipzig, Juli bis September 2008.

 

Gutachtertätigkeit

im Auftrag von Alexander von Humboldt Stiftung, DFG, Österreichischer Wissenschaftsfond, Schweitzerischer Nationalfond, Duke University, University of Liverpool, University of Oxford, Macquarie University, Hebrew University, Kreitman Foundation &c.

   

Weitere Tätigkeiten

2017                  

Gründung des Berliner Papyrologischen Kollloquiums (zusammen mit Lajos Berkes und Marius Gerhardt)

  

2014                

Main instructor der International Summer School in Coptic Papyrology in Wien (2006), Leipzig (2008), Strasbourg (2010), Heidelberg (2012) und Barcelone (2014).

 

2012                  

Main instructor der 4th International Summer School in Coptic Papyrology, Universität Heidelberg

 

2013                  

Epigraphischer Survey Anba-Hadra-Kloster bei Assuan im Auftrag des DAI Kairo

 

2010                  

Main instructor der 3d International Summer School in Coptic Papyrology, Université de Strasbourg

 

2009                  

Instructor der 1st International Summer School in Arabic Papyrology, Wien, Papyrusslg.der ÖNB

  

2006                  

Main instructor der 1st International Summer School in Coptic Papyrology, Wien, Papyrusslg. der ÖNB

   

1998-2006        

Redakteur der Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde.

Forschungsgebiete und Interessen

Koptologie ist die Fortsetzung der Ägyptologie bis ins 1. und frühe 2. Jahrtausend n.Chr. hinein, mein Forschungsgebiet ist also die Geschichte und Kulturgeschichte Ägyptens in römischer, byzantinischer und (früh)islamischer Zeit.

Die von mir schwerpunktmäßig erforschten Quellen sind schriftlich verfasste Quellen – namentlich die für die Alltags-, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte so unerschöpflichen dokumentarischen Texte der Papyri und Ostraka, aber auch Inschriften, literarische und religiöse Texte. Dabei versuche ich, auch die archäologischen Befunde und die zeitgenössische materielle Kultur nicht ganz aus den Augen zu verlieren.

Besonders intensiv habe ich mich koptischen Rechtsurkunden beschäftigt, die das Geschäftsleben und die Rechtsvorstellungen der christlichen Bevölkerung Ägyptens vom 6. bis ins 11. Jh. n.Chr. dokumentieren.

Eine weitere koptische Quellengruppe, die mich sehr interessiert, sind magische, heilkundliche und wissenschaftliche Texte. Zur Zeit arbeite ich an einer Edition und Übersetzung koptischer alchemistischer Papyri, deren Existenz noch so gut wie unbekannt ist, obwohl sie seit 125 Jahren in berühmten Papyrussammlungen – Berlin, London, Oxford – liegen. Sie gehören zu den frühesten Textzeugen der „Göttlichen Kunst“ und bereichern unsere Kenntnis über die Entwicklung dieser spätantiken Wissenschaft und ihre Transmission vom Griechischen ins Arabische.

Viele Texte, mit denen ich mich beschäftigt habe, sind nicht in dem literarischen Koptisch, das wir lernen und lehren, abgefasst. Um sie zu verstehen, muss man erst einmal begreifen, wie ihre Sprache funktioniert. In dieser philologischen Verlegenheit entspringt mein linguistisches Interesse am Sprachwandel und Sprachkontakt der ägyptisch-koptischen Sprache.

   

Leitung wissenschaftlicher Projekte

2018-2020        

Leiter des Chronoi-Projekts Die Zeitlichkeit von Sprache: Diglossie im ptolemäischen Ägypten. (zusammen mit Ralph Birk) [Link: https://www.ec-chronoi.de/diglossia-in-ptolemaic-egypt]

  

2018-2021           

Leiter des Einstein-Projekts Perzeptionen Ägyptens. Die Zeichnungen der preußischen Ägypten-Expedition (1842-1845) - digitale Erschließung und interdisziplinäre Auswertung (zusammen mit Bénédicte Savoy) [Link: https://www.kuk.tu-berlin.de/menue/forschung/einzelne_forschungsprojekte/perzeptionen_aegyptens/]

  

2017-2020        

PI des GIF-Projekts Valency and Tranitivity in Contact: The Case of Coptic (zusammen mit Eitan Grossman, Hebrew University) [Link: https://scholars.huji.ac.il/eitangrossman/valency-and-transitivity-contact] 

    

2015-                 

Leiter des Akademienvorhabens Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache. Text- und Wissenskultur im alten Ägypten” der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. [Link: http://aaew.bbaw.de/projekt/mitarbeiter]

  

2014-2019        

Leiter des Projekts Deir Anba Hadra. Epigraphy, Art, and Architecture of the Monastery on the West Bank of Assuan des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo / TOPOI B-4-6 [Links: https://www.topoi.org/project/b-4-6

https://publications.dainst.org/journals/index.php/efb/article/view/1682/4592, file:///Users/sebricht/Downloads/1983-Artikeltext-6789-1-10-20171207.pdf]

 

2012-                 

Leiter des DFG-Langzeitprojekts Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic. [Link auf die DDGLC-Homepage  https://www.geschkult.fu-berlin.de/en/e/ddglc]

  

2010-2012        

Leiter des von der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig nominierten und vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Pilot-Projekts Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic.

Mitherausgeber von Fachzeitschriften

Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete (De Gruyter): Mitherausgeber 2009-2019

American Studies in Papyrology, (American Society of Papyrologists / University of Michigan Press): Mitherausgeber

Coptica Alexandrina (Center of Coptic Studies, Biblotheca Alexandrina): Advisory board

Lingua Aegyptia (Kai Widmaier Verlag): Advisory board

Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde (Akademie / De Gruyter): Mitherausgeber 2007-2019

 

Herausgeberschaften

1. (zusammen mit Hans-W. Fischer-Elfert:) Literatur und Religion im Alten Ägypten. Ein Symposium zu Ehren von Elke Blumenthal. Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Philologisch-historische Klasse, Bd. 81, Heft 5. Stuttgart – Leipzig: S. Hirzl 2011.

2. (zusammen mit Susanne Bickel, Hans-W. Fischer-Elfert und Antonio Loprieno): Ägyptologen und Ägyptologien zwischen Kaiserreich und Gründung der beiden deutschen Staaten. Reflexionen zur Geschichte und Episteme eines altertums-wissenschaftlichen Fachs im 150. Jahr der Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde. Beihefte zur Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 1. Berlin – New York: De Gruyter Akademie 2013.

3. (zusammen mit Anne Boud’hors, Alain Delattre, & Cathérine Louis): Coptica Argentoratensia. Textes et documents de la troisième université d'été de papyrologie copte (Strasbourg, 18-25 juillet 2010). Cahiers de la Bibliothèque copte 19.Paris: De Boccard 2014.

4. (zusammen mit Eitan Grossman and Martin Haspelmath:) Egyptian-Coptic Linguistics in Typological Perspective. Empirical Approaches to Language Typology 55. Berlin – New York: De Gruyter Mouton 2015

5. (zusammen mit Peter Dils, Eitan Grossman & Wolfgang Schenkel): Greek Influence on Egyptian-Coptic. Contact-Induced Change in an Ancient African Language. DDGLC Working Papers 1.Lingua Aegyptia, Studia Monographica 17. Hamburg: Widmaier 2017.

6. (zusammen mit Anne Boud’hors, Alain Delattre, Gesa Schenke & Georg Schmelz): Coptica Palatina. Koptische Texte, bearbeitet auf der 4. Internationalen Sommerschule für Koptische Papyrologie (Heidelberg, 26. August - 9. September 2012). Veröffentlichungen aus der Heidelberger Papyrussammlung. Universitätsverlag Carl Winter.

7. (zusammen mit Peter Dils, Hans-W. Fischer-Elfert, Ingelore Hafemann): Wissenschaft und Wissenschaftler im Alten Ägypten. Gedenkschrift für Walter Friedrich Reineke. ZÄS Beihefte 9.

8. (zusammen mit Anne Boud’hors, Jennifer Cromwell, Frederic Krueger & Almut Märker): Coptica Lipsiensia. Koptische Texte, bearbeitet auf der 2. Internationalen Sommerschule für Koptische Papyrologie (Leipzig, 26. Juli - 4. August 2008). Archiv für Papyrusforschung, Beihefte. Berlin – New York: De Gruyter (in Vorbereitung).

9. (zusammen mit Stefan Esders, Frederic Krueger, Siliva Polla und Chris Wickham): The 8th Century. Patterns of Transition in Economy and Trade Throughout the Late Antique, Early Medieval and Islamicate Mediterranean in Multidisciplinary Perspectives. Millennia. Berlin – New York: De Gruyter (in Vorbereitung).

 

Monographien

1. 2002a. Rechtssemantik und forensische Rhetorik. Untersuchungen zu Wortschatz, Stil und Grammatik der Sprache koptischer Rechtsurkunden. Kanobos 3. Leipzig: Stegbauer & Wodtke 2002.

Reviews: A. Delattre, Chronique d’Égypte 80 (2005), 394-395; H. Förster, Savigny-Zeitschrift für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 121, 2004, 710f.; H. Froschauer, Byzantinische Zeitschrift 97, 2004, 242f; J. Hengstl, Archiv für Papyrusforschung 50, 2004, 289-291; T. Markiewic, Journal of Juristic Papyroloy 34 (2004), 271f.; S.G. Richter/G. Wurst, Archiv für Papyrusforschung 149, 2003, 161; T. Wilfong, Scripta Classica Israelica 24, 2005.

2. 2008a. Rechtssemantik und forensische Rhetorik. Untersuchungen zu Wortschatz, Stil und Grammatik der Sprache koptischer Rechtsurkunden. Zweite, überarbeitete Auflage, mit einem Geleitwort von Roger S. Bagnall, Philippika 20, Wiesbaden: Harrassowitz 2008.

Reviews: Ph. Luisier, Orientalia 80 (2011), 136-138; S.G. Richter, Lingua Aegyptia 18 (2010), 319-320.

3. 2013a. Zusammen mit S. Hodak (Textilien) and F. Steinmann (Keramik): Coptica. Koptische Ostraka, Papyri und Grabstelen, spätantike Bauplastik, Keramik und Textilien. Katalog ägyptischer Sammlungen in Leipzig 3. Berlin: Manetho 2013.

4. In Vorbereitung: Coptic Alchemical Texts. Sources of Alchemy and Chemistry. Sir Robert Mond Studies in the History of Early Chemistry. Ambix Supplements. Leeds: Maney Publishing  

     

Beiträge in Zeitschriften, thematischen Bänden, Editionen, Festschriften

1. 1997a. “Zu zwei koptischen Urkunden aus dem Eherecht,” Archiv für Papyrusforschung 43 (1997), 385-389.

2. 1997/8a. “Weitere Beobachtungen am koptischen Kambysesroman,” Enchoria 24, (1997/8), 54-66.

3. 1997/8b. “Das demotische Konjugationspräfix w’und die h-haltigen Konjugationsformen des Koptischen,” Enchoria 24 (1997/8), 67-77

4. 1998a. “Zwei Urkunden des koptischen Notars David, des Sohnes des Psate,” Archiv für Papyrusforschung 44 (1998), 69-85.

5. 1998b. “P.Ien. inv. 649: Ein Splitter vom koptischen Text der Acta Andreæ,” Archiv für Papyrusforschung 44 (1998), 275-284.

6. 1998c. “rmpou und rmpSire: Zwei Komposita jüngerer Bildungsweise im koptischen Ostrakonbrief Ägyptisches Museum der Universität Leipzig Inv.-Nr. 1611,” Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 125 (1998), 56-62.

7. 1998d. “Leib oder Leber? Zum Wort *mose* im demotischen P.Magical XIII,12,” Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 125 (1998), 137-139.

8. 1999a. “Die neun Stelen Ägyptisches Museum der Universität Leipzig Inv.-Nr. 680-688 mit der Herkunftsangabe Qasr Ibrîm”. In: S. Emmel, M. Krause, S.G. Richter und S. Schaten (Edd.), Ägypten und Nubien in spätantiker und christlicher Zeit, Proceedings of the Sixth International Congress of Coptic Studies, Münster, 20.-26. Juli 1996, vol. 2: Schrifttum, Sprache und Gedankenwelt, Sprachen und Kulturen des Christlichen Orients 6/2, Wiesbaden 1999, 295-304.

9. 1999b. “P.Ien. inv. 106: 2Kor 11,13b-25ab in einer faijumischen Version,” Archiv für Papyrusforschung 45 (1999), 81-93.

10. 1999c. “Spätkoptische Rechtsurkunden neu bearbeitet: BM Or. 4917(15) und P.Med.Copto inv. 69.69,” The Journal of Juristic Papyrology 29 (1999), 85-92.

11. 1999d. “A Hitherto Unknown Coin of Ascalon,” Israel Numismatic Journal 13 (1999), 82-85.

12. 2000. “Spätkoptische Rechtsurkunden neu bearbeitet (II): Die Rechtsurkunden des Teschlot-Archivs,” The Journal of Juristic Papyrology 30 (2000), 95-148.

13. 2001a. “Arabische Lehnworte und Formeln in koptischen Rechtsurkunden,” The Journal of Juristic Papyrology 31 (2001), 75-89.

14. 2002b. “Alte Isoglossen im Rechtswortschatz koptischer Urkunden,” Lingua Ægyptia 10 (2002), 389-399.

15. 2002c. “Miscellanea Magica, I. Das Rebus ⁄ /š/ im altkoptischen Papyrus Schmidt; II. Was warf Horus auf dem Berg aus? Zum koptischen Homonym ouelle ‚Lied‘ / ‚Fangseil‘ in Papyrus Berlin P 8313,” The Journal of Egyptian Archaeology 88 (2002), 247-252.

16. 2002d. “Koptische Mietverträge über Gebäude und Teile von Gebäuden”, The Journal of Juristic Papyrology 32 (2002), 113-168.

17. 2003a. “Verleumdung eines Menschen als Affront gegen Gott. Das koptische Ostrakon Ägyptisches Museum der Universität Leipzig Inv.-Nr. 1609,” Papers for Discussion 3, Jerusalem 2003, 53-67.

18. 2003b. “Spätkoptische Rechtsurkunden neu bearbeitet (III): P.Lond.Copt. I 487, Arabische Pacht in koptischem Gewand,” The Journal of Juristic Papyrology 33 (2003), 213-230.

19. 2004a. “Zur Sprache thebanischer Rechtsurkunden: Auffällige Konstruktionen im Bereich der Zweiten Tempora”. In: M. Immerzeel / J. van der Vliet (eds.), Coptic Studies on the Treshold of a New Millenium. Proceedings of the Seventh International Congress of Coptic Studies. Leiden, August 27 – 2 September 2000, Leiden 2004, 145-154.

20. 2004b. “O.Crum Ad. 15 and the Emergence of Arabic Words in Coptic Legal Documents”. In: L. Sundelin/ P. Sijpesteijn (eds.), Papyrology and the History of Early Islamic Egypt, Islamic History and Civilization vol. 55, Leiden: Brill 2004, 97-114.

21. 2004/5. “Der Dieb, der Koch, seine Frau und ihr Liebhaber. Collectanea magica für Hans-W. Fischer-Elfert,” Enchoria 29, 67-78.

22. 2005a. “What’s in a Story? Cultural Narratology and Coptic Child Donation Documents,” The Journal of Juristic Papyrology 35 (2005), 237-264.

23. 2006a. “Theodizee nach dem koptischen P.Lips. Inv.-Nr. 23: Ein origenistisches Plädoyer gegen die Ontologie des Bösen”. In: L. Painchaud / P.-H. Poirier (éds.), Coptica – Gnostica – Manichaica. Mélanges offerts à Wolf-Peter Funk, Bibliothèque copte de Nag Hammadi, section «etudes» 7, Quebec – Louvain – Paris 2006, 824-846.

24. 2006b. “‘Spoken’ Sahidic. Gleanings from non-literary texts,” In: Verona Lepper et. al. (eds.), “After Polotsky”. Akten des Kolloquiums im Gedenken an den 100. Geburtstag von Hans Jakob Polotsky (1905-1991) in Bad Honnef bei Bonn, 9.-11. November 2005, = Lingua Aegyptia 14 (2006), 311-323.

25. 2007a. “Miscellanea magica, III. Ein vertauschter Kopf? Konjekturvorschlag für P.Berlin P 8313 ro, col. II,19-20,” The Journal of Egyptian Archaeology 93 (2007), 259-263.

26. 2008b. “Coptic letters”. In: Grob, Eva Mira & Kaplony, Andreas (eds.), Documentary letters from the Middle East. The evidence in Greek, Coptic, South Arabian, Pehlevi, and Arabic (1st–15th c CE), Bern (= Asiatische Studien 62,3 (2008), special issue 62/3. 739-770.

27. 2008c. “P.Lips. inv. 250 and 260, two 10th/11th-century Coptic documents”. In: Late Antique Egypt: Texts and Studies in Honor of James Keenan, = Bulletin of the American Society of Papyrologists 45 (2008), 209-224.

28. 2009a. “« … eine Art Notstandsarbeit …» Wilhelm Spiegelberg als Koptologe”. In: Antonia Giewekemeyer, Gerald Moers & Kai Widmaier (eds.), Liber amicorum. Jürgen Horn zum Dank, Göttinger Miszellen, Beiheft 5, 99-111.

29. 2009b “What Kind of Alchemy is Attested by Tenth-Century Coptic Manuscripts?” in: Ambix. Journal of the Society for the History of Alchemy and Chemistry 56/1 (March), 23-35.

30. 2009c. “Greek, Coptic, and the ‘Language of the Hijra’. Rise and Decline of the Coptic Language in Late Antique and Medieval Egypt”. In: H. Cotton / R. Hoyland / J. Price and D.J. Wasserstein (eds.), From Hellenism to Islam: Cultural and Linguistic Change in the Roman Near East. Cambridge UP 2009, 402-446.

31. 2009d. “Koptische Rechtsurkunden als Quellen der Rechtspraxis im byzantinischen und frühislamischen Ägypten”, in: Christian Gastgeber, Fritz Mitthof & Bernhard Palme. (eds.), Quellen zur byzantinischen Rechtspraxis Aspekte der Textüberlieferung, Paläographie und Diplomatik. Akten des Symposiums Wien, 5.-7. November 2007, Wien 2009, 39-59.

32. 2009e. “Die koptischen Paginae von P.Yale inv. 1804. Mit einem Anhang zu den koptischen Pachturkunden”. Archiv für Papyrusforschung 55, 425-452.

33. 2009f. “Cultivation of Monastic Estates in Late Antique and Early Islamic Egypt: Some Evidence from Coptic Land Leases and Related Documents”. In: Anne Boud’hors, James Clackson, Cathérine Louis & Petra Sijpesteijn / (eds.): Monastic Estates in Late Antique and Early Islamic Egypt: Ostraca, Papyri, and Essays in Memory of Sarah Clackson. ASP 46. Oxbow, 205-215.

34. 2010a. “Naturoffenbarung und Erkenntnisritual. Diskurs und Praxis spätantiker Naturwissenschaft am Beispiel der Alchemie”, in: Hermann Knuf, Christian Leitz & Daniel von Recklinghausen (eds.), Honi soit qui mal y pense. Studien zum pharaonischen, griechisch-römischen und spätantiken Ägypten zu Ehren von Heinz-Josef Thissen. Leuven – Paris – Walpole, MA: Peeters. 585-605

35. 2010b. “Language choice in the Qurra papyri”. In: A. Papaconstantinou (ed.) The multilingual experience: Egypt from the Ptolemies to the ‘Abbâsids. Ashgate Publishing Company. Chapter 8, 189-219.

36. 2010c. “Coptic legal documents, with special reference to the Theban area”, in: Gawdat Gabra & Hany Takla (eds.), Christianity and Monasticism in Upper Egypt, Volume 2: Nag Hammadi–Esna. Cairo: The American University in Cairo Press. Chapter 12, 123-143.

37. 2010d. (zusammen mit Georg Schmelz). “Der spätkoptische Arbeitsvertrag P.Heid. kopt. inv. 451”. The Journal of Juristic Papyrology 40 (2010), 185-203.

38. 2011a. “«…auch wenn wir nicht an das Maß der seligen Anna heranreichten…». Kindesschenkungen an ein oberägyptisches Kloster im 8. Jh. n.Chr. und ihr narrativer Horziont”. In: Hans-W. Fischer-Elfert & Tonio Sebastian Richter, Literatur und Religion im Alten Ägypten. Ein Symposium zu Ehren von Elke Blumenthal. Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Phil.-hist. Kl. 81/5, Leipzig – Stuttgart, 164-198.

39. 2012a. (zusammen mit Alain Delattre, Boris Liebrenz und Naïm Vanthiegem) “Écrire en arabe et en copte. Le cas de deux lettres bilingues”. Chronique d’égypte 87 (2012), 170-188.

40. 2012b. (zusammen mit Hans Förster und Jean-Luc Fournet) “Une misthôsis copte d'Aphrodité (P.Lond. inv. 2849): le plus ancien acte notarié en copte?”. Archiv für Papyrusforschung 58/2 (2012), 344-359.

41. 2012c. “O.Louvre AF 12678: Ein koptischer Mietvertrag zwischen Muslimen”. Archiv für Papyrusforschung 58/2 (2012), 360-365.

42. 2013b. “O.BM EA 20300. In search for the latest dated Demotic ostracon”, in: Hélène Cuvigny, Todd Hickey, Rodney Ast & Julia Lougovaya (Hsgg.), Papyrological Texts in Honor of Roger S. Bagnall. American Studies in Papyrology 53, 285-290.

43. 2013c. “«An unseren Herrn, den allberühmten Korra, den herrlichsten Gouverneur, durch Dich, glorreichster Herr Basilios, Pagarch von Djkow mit seinen Gehöften». Verwaltung und Verwaltungssprachen Ägyptens im 8. Jh. nach den Qurra-Papyri”. In: Angelika Lohwasser und Frank Feder (eds.), Ägypten und sein Umfeld in der Spätantike. Vom Regierungsantritt Diokletians (284/5) bis zur arabischen Eroberung des Vorderen Orients um 635-646. Akten der Tagung vom 7.-9. 7. 2011 in Münster. Philippika 61. Wiesbaden: Harrassowitz 2013, 121-138.

44. 2013d (zusammen mit Mathew Almond, Joost Hagen, Katrin John, & Vincent Walter), “Kontaktinduzierter Sprachwandel im Ägyptisch-Koptischen: Lehnwort-Lexikographie im Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC)”. In: Ingelore Hafemann (Hsgn.), Perspektiven einer corpusbasierten historischen Linguistik und Philologie. Internationale Tagung des Akademienvorhabens „Altägyptisches Wörterbuch“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, 12.-13. Dezember 2011, Berlin: BBAW 2013, 283-315.

45. 2013e. “Everyday life: Documentary Evidence”. Chapter 11 in: Gawdat Gabra (ed.) Coptic Civilization. Two Thousand Years of Christianity in Egypt. AUP Cairo. 109-122.

46. 2013f. „…zwischen der Epoche der Pyramidenerbauer und den Anfängen des Christenthums…“ Sprachwandel im ägyptischen Wortschatz und das Leipziger Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC), in: Denkströme. Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften 11, 67-80.

47. 2013g. „Coptic Papyri and Juristic Papyrology“. In: Journal of Juristic Papyrology 4 (2013), 405-431. [erschienen 2015]

48. 2014a. „Cyprianus und seine Zauberbücher. Zur Herkunft und Überlieferungsgeschichte eines Motivs in Storms Märchen-Novelle Der Spiegel des Cyprianus (1865). In: Storm-Blätter aus Heiligenstadt, 18. Jg., 56-81.

49. 2014b. “Neue koptische medizinische Rezepte”, Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 141, 155-195.

50. 2014c. “Magical texts in the Papyrus Collection of the Université de Strasbourg”, in: Anne Boud’hors, Alain Delattre, Cathérine Louis & Tonio Sebastian Richter, Anne Boud’hors, Alain Delattre, & Cathérine Louis): Coptica Argentoratensia. Textes et documents de la troisième université d'été de papyrologie copte (Strasbourg, 18-25 juillet 2010). Cahiers de la Bibliothèque copte 19.Paris: De Boccard 2014, 109-110.

51. 2014d. “7. An Amulet for Protection, Probably against Fever”, in: Anne Boud’hors, Alain Delattre, Cathérine Louis & Tonio Sebastian Richter, Anne Boud’hors, Alain Delattre, & Cathérine Louis): Coptica Argentoratensia. Textes et documents de la troisième université d'été de papyrologie copte (Strasbourg, 18-25 juillet 2010). Cahiers de la Bibliothèque copte 19.Paris: De Boccard 2014, 125-128.

52. 2014e. “Prestige in Sprachwahl und Sprachwandel. Das Beispiel des ägyptisch-koptischen Konjunktivs”, in: Burkhard Backes & Caroline von Nicolai (Hrsg.): Kulturelle Kohärenz durch Prestige. Münchner Studien zum Altertum 10, 111-132.

53. 2015a. “The master spoke: ‘Take one of the ‘sun’ and one unit of almulgam’.” Hitherto Unnoticed Coptic Papyrological Evidence for Early Arabic Alchemy”. In: Alexander T. Schubert & Petra Sijpesteijn, Documents and the History of the Early Islamic World. 3d Conference of the International Society for Arabic Papyrology, Alexandria, 23-26 March 2006. Islamic History and Civilization. Studies and Texts 111. Leiden: Brill, 194-233.

54. 2015b. “Early Encounters. Egyptian-Coptic and Comparative Linguistics in the Century from Schlegel to Fink”. In: Eitan Grossman, Martin Haspelmath & Tonio Sebastian Richter (eds.), "Egyptian-Coptic linguistics in typological perspective". Emprical Approaches to Language Typology 55. Berlin – New York: De Gruyter Mouton, 3-68.

55. 2015c. (zusammen mit Eitan Grossman) “The Egyptian-Coptic language: Its setting in space, time and culture”. In: Eitan Grossman, Martin Haspelmath & Tonio Sebastian Richter (eds.), "Egyptian-Coptic linguistics in typological perspective". Empirical Approaches to Language Typology 55. Berlin – New York: De Gruyter Mouton, 59-101.

56. 2015d. „Heilige Schriften im Alltagsgebrauch. Bibeltexte und -zitate im frühislamischen Theben“. In: Gregor Neunert, Henrike Simon, Alexandra Verbovsek & Kathjrin Gabler (Hsgg.), Text: Wissen – Wirkung – Wahrnehmung. Beiträge des vierten Münchner Arbeitskreises Junge Ägyptologie (MAJA 4). Göttinger Orientforschungen: Ägypten, Bd. 59. Wiesbaden: Harrassowitz 2015, 9-29.

57. 2015e. „Magie“. In: Cäcilia Fluck, Gisela Helmecke, Elisabeth R. O’Connell (Hsgg.), Ein Gott. Abrahams Erben am Nil – Juden, Christen und Muslime in Ägypten von der Antike bis zum Mittelalter. Katalog zur Ausstellung. Petersberg: Michael Imhof Verlag 2015, 190-197.

58. 2015f. „On the fringes of Egyptian Language and Linguistics: Verb borrowing from Arabic into Coptic“. In: Hans Amstutz, Andreas Dorn, Matthias Müller, Miriam Ronsdorf & Sami Uljas (Hsgg.), Fuzzy Boundaries: Festschrift für Antonio Loprieno. Hamburg: Widmaier, vol. I, 227-242.

59. 2015 g. “Markedness and Unmarkedness in Coptic Magical Writing”. In: Magali de Haro Sanchez (ed.), Ecrire la magie dans l'Antiquité - Scrivere la magia nell'Antichità. Proceedings of the International Workshop (Liège, October 13-15, 2011). Papyrologica Leodiensia 5. Presses universitaires de Liège, 2015, 87-110.

60. 2016a. “Recent Research in Coptic Papyrology, 2004-2008”. In: Paola Buzi, Alberto Camplani & Federio Contardi (eds.), Coptic Society, Literature and Religion from Late Antiquity to Modern Times. Proceedings of the Tenth International Congress of Coptic Studies, Rome, September 17th-22nd, 2012, and Plenary Reports of the Ninth International Congress of Coptic Studies, Cairo, September 15th-19th, 2008. Orientalia Lovaniensia Analecta 247. Leuven: Peeters, 197-225.

61. 2016b. “Recent Research in Coptic Linguistics, 2008-2012”. In: Paola Buzi, Alberto Camplani & Federio Contardi (eds.), Coptic Society, Literature and Religion from Late Antiquity to Modern Times. Proceedings of the Tenth International Congress of Coptic Studies, Rome, September 17th-22nd, 2012, and Plenary Reports of the Ninth International Congress of Coptic Studies, Cairo, September 15th-19th, 2008. Orientalia Lovaniensia Analecta 247. Leuven: Peeters, 483-501.

62. 2016c. “Coniunctivus multiformis.Conjunctive morphology in late Coptic recipes”. In: P. Collombert, D. Lefèvre, S. Polis & J. Winand (eds), Aere perennius. Mélanges égyptologiques en l’honneur de Pascal Vernus, Orientalia Lovaniensa Analecta 242, 625-662.

63. 2016d. “[P.Gascou] 60. Ein fatimidenzeitliches koptisches Rechnungsheft aus den Papieren Noël Girons”. In: Jean-Luc Fournet & Arietta Papconstantinou (eds.), Mélanges Gascou. Textes et études papyrologuiques (P.Gascou). Travaux et mémpires 20/1, Paris: Association des Amis du Centre d’Histoire et Civilisation de Byzance 2016, 381-402.

64. 2016e. “»einen Bau …, der nicht von grossen Sprachanlagen der Nation zeugt«: Die Klassifikation des Ägyptischen in der vergleichenden Sprachwissenschaft des 19. Jahrhunderts”, in:Denkströme. Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften 16 (2016), 9-35 <http://www.denkstroeme.de/heft-16/s_9-35_richter>

65. 2016f. „Eine koptische und eine arabische Bauinschrift zwischen Assuan und Kom Ombo“. In: Adam Łajtar, Artur Obłuski & Iwona Zych (eds.), Aegyptus et Nubia Christiana. The Włodzimierz Godlewski jubilee volume on the occasion of his 70th birthday. Waszaw: Polish Centre of Mediterranean Archaeology, University of Warszaw 2016, 231-246.

66. 2016g. „Towards a Sociohistorical Approach to the Corpus of Coptic Medical Texts“. In: Mariam Ayad (ed.), Studies in Coptic Culture. Transmission and Interaction, Cairo – New York: UCP, 33-54.

67. 2016h. „Arabische Wörter in koptischen Texten: Ein Überblick“, in: Peter Dils & Lutz Popko (Hgg.), Zwischen Philologie und Lexikographie des Ägyptisch-Koptischen. Akten der Leipziger Abschlusstagung des Akademieprojekts „Altägyptisches Wörterbuch“, Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, Phil.-hist. Kl. 84/3, 137-163.

68. 2017a. „Borrowing into Coptic, the other story: Arabic words in Coptic texts“. In: Peter Dils, Eitan Grossman, Tonio Sebastian Richter & Wolfgang Schenkel (Hsgg.): Greek Influence on Egyptian-Coptic. Contact-Induced Change in an Ancient African Language. DDGLC Working Papers 1.Lingua Aegyptia, Studia Monographica 17, 513-533.

69. 2017b (zusammen mit Eitan Grossman). „Dialectal Variation and Change. The Case of Greek Loan-Veb Integration Strategies in Coptic“. In: Peter Dils, Eitan Grossman, Tonio Sebastian Richter & Wolfgang Schenkel (Hsgg.): Greek Influence on Egyptian-Coptic. Contact-Induced Change in an Ancient African Language. DDGLC Working Papers 1.Lingua Aegyptia, Studia Monographica 17, 207-236.

70. 2017c. “«...whatever in the Coptic language is not Greek, can wholly be considered Ancient Egyptian...»” Recent approaches towards an integrated lexicon of the Egyptian-Coptic language, in: Journal of the Canadian Society of Coptic Studies 9 (2017), 9-32.

71. 2017e. “Changing Money And Shifting Languages in Fatimide Egypt. A Late Coptic Account Book From the Papers of Noël (Aimé-)Giron”, in: Sobhi Bouderbala, Sylvie Denoix & Matt W. Malczycki et al., New Frontiers of Arabic Papyrology: Arabic and Multilingual Texts from Early Islam. Islamic History and Civilization 144. Leiden: Brill, 41-52.

72. 2017f. “The pattern “ⲡⲉϥⲥⲱⲧⲙ ‘the one who hears’ in Coptic documentary texts”. In: Nathalie Bosson, Anne Boud’hors & Sydney H. Aufrère (Hsgg.), Labor omnia uincit improbus. Miscellanea in honorem Arel Shisha-Halevy, OLA 256, 315-329.

73. 2017g (zusammen Hans-W. Fischer-Elfert). „Georg Steindorff als Wissenschaftler“, in: Elke Blumenthal et al., Georg Steindorff. Stationen eines Lebens. Kleine Schriften des Äpytischen Museums –Georg Steindorf– der Universität Leipzig Bd. 11, Berlin: Manetho, 35-42.

74. 2018a. “A Scribe, His Bag of Tricks, What It Was For, and Where He Got It. Scribal Registers and Techniques in the Bodl.Mss.Copt.(P) a.2 & 3”. In: Jenny Cromwell & Eitan Grossman (eds.): Scribal Repertoires in Egypt from the New Kingdom to the Early Islamic Period. Oxford Studies in Ancient Documents. Oxford: UP 296-313.

75. 2018b. “Medical care on the Theban Westbank in Late Antiquity”, JCS 19 (2018), 151-163.

76. 2019a. „Die koptischen Papyri aus dem «Ankauf aus Edfû (Apollinopolis magna) vom Jahre 1911» der Jenaer Papyrussammlung (P.Ien. Inv. 446-453)“, Archiv für Papyrusforschung 65, 156-175.

77. 2019b. „Ein Bittbrief und eine Lohnkalkulation auf einem koptischen Papyrus im Besitz von Ralf und Susanne Lorych“. In:Marc Brose, Peter Dils, Franziska Naether, Lutz Popko, Dietrich Raue (Hsgg.), En détail – Philologie und Archäologie im Diskurs. Festschrift für Hans-W. Fischer-Elfert. BZÄS 7, Berlin – New Yor: De Gruyter 2019, 999-1010.

80. 2020a. “Die kopto-arabische Chemikalienliste National Museum of Egyptian Civilization (NMEC) 3761 = Catalogue Général (CG) 8028”, in: In: Ein Kundiger, der in die Gottesworte eingedrungen ist. Festschrift für den Ägyptologen Karl Jansen-Winkeln zum 65. Geburtstag, hsg. v. Shih-Wei Hsu, Vincent Pierre-Michel Laisney und Jan Moje, ÄAT 99, Münster: Zaphon 2020, 253-261.

81. 2020b. “P.Berlin P.8316 (= BKU I, 21), ein koptisches Rezept zur Purpur-Imitation durch Krapp-Färbung auf gebeizter Wolle”, Journal of Coptic Studies 22, 151-186.

       

Beiträge zu Lexika, Textbüchern etc.

1. 2005c. Contributions to: Hans-W. Fischer-Elfert, Altägyptische Magie. Mit Beiträgen von Tonio Sebastian Richter, Stuttgart: Reclam 2005.

2. 2006c. Entry “Coptic[, Arabic loanwords in]”, in: K. Versteegh (Hsg.), Encyclopedia of Arabic Language and Linguistics, vol. I, Leiden: Brill 2006, 595-601.

3. 2008d. Contributions to: Elmar Edel (†), Die Felsengräbernekropole der Qubbet el-Hawa bei Assuan. Aus dem Nachlaß verfaßt und herausgegeben von Karl-J. Seyfried und Gerd Vieler, München – Paderborn – Wien – Zürich: Ferdinand Schöningh, passim.

4. Entry “Alphabets and scripts, late antiquity”, in: Roger Bagnall, Kai Brodersen, Craige Champion, Andrew Erskine & Sabine R. Huebner (Hsgg.), The Encyclopedia of Ancient History.

5. 2014e. „The Law of Coptic legal documents“, in: James Keenan, Joe Gilbert Manning & Uri Yiftach Firanko (Hsgg.), Law and Legal Practice in Egypt from Alexander to the Arab Conquest. A Selection of Papyrological Sources in Translation with Introductions and Commentary. Cambridge UP, 28-31.

6. 2014f. „Byzantine Sales. Some aspects of the development of legal instruments in the later Roman and Byzantine period“, in: James Keenan, Joe Gilbert Manning & Uri Yiftach Firanko (Hsgg.), Law and Legal Practice in Egypt from Alexander to the Arab Conquest. A Selection of Papyrological Sources in Translation with Introductions and Commentary. Cambridge UP, 83-95.

7. 2014g. „Greek and Coptic in the Byzantine era“, in: James Keenan, Joe Gilbert Manning & Uri Yiftach Firanko (Hsgg.), Law and Legal Practice in Egypt from Alexander to the Arab Conquest. A Selection of Papyrological Sources in Translation with Introductions and Commentary. Cambridge UP, 134-144.

8. 2014h. „The Byzantine Era: Greek, Coptic and Arabic Sales“, in: James Keenan, Joe Gilbert Manning & Uri Yiftach Firanko (Hsgg.), Law and Legal Practice in Egypt from Alexander to the Arab Conquest. A Selection of Papyrological Sources in Translation with Introductions and Commentary. Cambridge UP, 321-334.

9. 2014i. „The Byzantine Era: Greek, Coptic and Arabic Leases“, in: James Keenan, Joe Gilbert Manning & Uri Yiftach Firanko (Hsgg.), Law and Legal Practice in Egypt from Alexander to the Arab Conquest. A Selection of Papyrological Sources in Translation with Introductions and Commentary. Cambridge UP, 390-400.

10. 2018c. „B. Quellen aus römischer, byzantinischer und arbischer Zeit“, in: Altägyptische Zaubersprüche. Eingeleitet, übersetzt und kommentiert von Hans-W. Fischer-Elfert. Mit Beiträgen von Tonio Sebastian Richter, 2., überarbeitete Auflage, Stuttgart: Reclam 2018, 115-129 (Übers.), 166-177 (Anm.)

11. 2019c. „Alchemy, Late Antiquity”, in: The Encyclopedia of Ancient History, wbeah30529

12. 2019d. „Legal documents, Coptic“, in: The Encyclopedia of Ancient History, wbeah30527

 

Rezensionen

1. 2001b. “Probeschnitt an Textschichten. Ein neuer Beitrag zur Textgeschichte der koptischen Bibelübersetzungen (Review article on Ph. Luisier, Les citations vétéro-testamentaires dans les versions coptes des évangiles, Cahiers d’Orientalisme 22, Genève 1998),” Orientalia 70 (2001), 117-127.

2. 2001c. “J. G. Manning, The Hauswaldt Papyri. A Third Century B.C: Family Dossier from Edfu, Demotische Studien 12, Sommershausen 1997,” Orientalistische Literaturzeitung 96 (2001), 492-503.

3. 2002/3. “H.-M. Schenke / H.-G. Bethge / U.U. Kaiser, Nag Hammadi deutsch, 1. Bd. NHC I,1-V,1, GCS, N.F. 8, Koptisch-Gnostische Schriften II, Berlin – New York 2001,” Enchoria 28 (2002/3), 212-223.

4. 2003c. “P. Cherix, Lexique analytique du parchemin p.Bodmer VI: version copte du Livre des Proverbes, Instruments pour l’étude des langues de l’Orient ancien, 2, Lausanne 2000,” Orientalistische Literaturzeitung 98 (2003), 626-629.

5. 2003d. “H. Förster, Wörterbuch der griechischen Wörter in den koptischen dokumentarischen Texten, TU 148, Berlin – New York 2002,” Byzantinische Zeitschrift 96 (2003), 730-736.

6. 2003e. “T.G. Wilfong, Women of Jeme. Lives in a Coptic Town in late Antique Egypt (New Text from Ancient Cultures), Ann Arbor: The University of Michigan Press 2002,” Scripta Classica Israelica 22 (2003), 355-358.

7. 2004c. “Ein neues Dossier zur Kloster-Papyrologie. (Review article on S.J. Clackson, Coptic and Greek Texts Relating to the Hermopolite Monastery of Apa Apollo, Griffith Institute Monographs, Griffith Institut/Ashmolean Museum: Oxford 2000),” Orientalistische Literaturzeitung 99 (2004), 68-79.

8. 2005b. “A. Boud’hors, Ostraca grecs et coptes de Baouit des fouilles de Jean Maspero à Baouit. O.BawitIFAO 1-67 et O.Nancy (Bibliothèque d’études coptes 17). Institut Français d’Archéologie Orientale du Caire, Cairo 2004.” Bibliotheca Orientalis 62/5-6 (2005), 497-502.

9. 2008e. “M.A. Stadler, Isis, das göttliche Kind und die Weltordnung. Neue religiöse Texte aus dem Fayum nach dem Papyrus Wien D 12006 recto (Mitteilungen aus der Papyrussammlung der Österreichischen Nationalbibliothek, Neue Serie, XXIII. Folge <MPER XXVIII>) Wien: Gebrüder Hollinek, 2004,” Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 98 (2008), 380-386.

10. 2009g [2010] “M. Choat, Belief and Cult in Fourth Century Papyri (Studia Antiqua Australiensia 1) Turnhout 2006,” Enchoria 31, 2008/2009, 192-197.

11. 2011b “Johanna Brankaer, Coptic. A Learning Grammar (Sahidic) (Subsidia et instrumenta linguarum orientalium 1), Wiesbaden 2010”. Lingua Aegyptia 18, 2010 (321-325).

12. 2012d. “Sofia Torallas Tovar, Biblica Coptica Montserratensi. P.Monts. Roca II. Orientalia Montserratensia 2. Barcelona 2007”. Theologische Literaturzeitung 137/6 (2012), 662-664.

13. 2012e. “Alain Delattre, Papyrus coptes e grecs du monastère d’apa Apollô de Baouît conservés aux Musée royaux d’Art et d’Histoire de Bruxelles. Académie royale de Belgique, Brüssel 2007”. Bibliotheca Orientalis 69, nº 5-6, september-december 2012, 499-505.

14. 2012f “Sarah Clackson, It is our father who writes: Orders from the Monastery of Apollo at Bawit. American Studies in Papyrology 43”. Tyche 27, 248-253.

15. 2018d. „Bausi, Alessandro et. al.  (eds.), Comparative Oriental Manuscript Studies. An Introduction, Hamburg: Tredition 2015“, in: Lingua Aegyptia 26 (2018), 289-292.

   

Miscellanea

1. Beiträge zu: Ägypten. Schätze aus dem Wüstensand. Kunst und Kultur der Christen am Nil, Katalog zur Ausstellung Gustav-Lübcke-Museum Hamm, 16. Juni - 13. Oktober 1996, Wiesbaden 1996.

2. Beiträge zu: R. Krauspe (Hg.), Das ägyptische Museum der Universität Leipzig, Sonderhefte der Antiken Welt, Mainz 1997.

3. Beiträge zu: Spitzmausmumie mit Sarg. Eine Neuerwerbung des Ägyptischen Museums. Elke Blumenthal zum 60. Geburtstag von ihren Mitarbeitern, Universität Leipzig 1998.

4. Zusammen mit K. Birk, H. Felber, H. Freese and G. Goldfuss: “Blick aus der Perspektive des Mittelbaus auf die Situation in den Kleinen Fächern”. In: Deutsche Akademien der Wissenschaften / Sächsische Akademie der Wissenschaften (eds.): Nischen der Forschung? Zur Situation und Perspektive der Kleinen Fächer in Deutschland, Mainz – Leipzig 2000, 123-129.

5. “Sinnliche Isis-Aphrodite. Sog. Aphrodite Anasyrménê”. In: aMun. Magazin für Freunde der Ägyptischen Museen, 5. Jg., Heft Nr. 18 – Juli 2003, 40-43.

6. Beiträge zu: Sprachen der Bibel. Bibelübersetzungen aus zwei Jahrtausenden. Katalog zur Ausstellung der Universitätsbibliothek Leipzig, 24. Oktober 2003- 24. Januar 2004, 5-6; 8-9.

7. “In Küche, Grab und Tempel hoch geschätzt: Gänse im Alten Ägypten”. In: aMun. Magazin für Freunde der Ägyptischen Museen, 7. Jg., Heft Nr. 24 – Januar 2005, 20-25.

8. “Kleben, Mörteln, Grundieren, Formen: Gips im Alten Ägypten”. In: aMun. Magazin für Freunde der Ägyptischen Museen, 8. Jg., Heft Nr. 28 – April 2006, 28-33.

9. “Unde Malum? Theodizee nach einem Leipziger Papyrus”. In: Ansagen zur Zeit 1999-2006. Leipziger Universitätsreden, Neue Folge, Heft 101, Leipzig 2006, 68-71.

10. “Verleumdung eines Menschen als Beleidigung Gottes”. In: Ansagen zur Zeit 1999-2006. Leipziger Universitätsreden, Neue Folge, Heft 101, Leipzig 2006, 164-167.

11. Zusammen mit H.-W. Fischer-Elfert and F. Seyfried: “Literatur und Religion im Alten Ägypten. Ein akademisches Fest und ein Symposium ‘in Tat und Wahrheit’ zu Ehren von Elke Blumenthal”. In: aMun. Magazin für Freunde der Ägyptischen Museen, 10. Jg., Heft Nr. 36 – April 2008, 34-36.

12. “Georg Steindorff, der neue Namenspatron der Leipziger Ägyptologie”. In: aMun. Magazin für Freunde der Ägyptischen Museen, 10. Jg., Heft Nr. 37 – Mai 2008, 9-11.

13. “Gelehrter von Weltruf und Emigrant. Georg Steindorff”. In: Universitätsjournal der Universität Leipzig, 2008, Heft 3 (Juni), 16.

14. Beiträge zu «Ein Gott!» Spätantikes Ägypten in Leipzig. Katalogheft zur Ausstellung im Äyptischen Museum, 28. Juli - 28. September 2008. Ägyptisches Museum der Universität Leipzig 2008.

15. “Neusprech am Nil” In: Universitätsjournal der Universität Leipzig, Heft 5 (2012), 30 (von der Redaktion übernommen und wiederabgedruckt in: Forschungsuniversität Leipzig. Alumni-Magazin der Universität Leipzig, Ausgabe 2013, 19.

16. (zusammen mit Franziska Naether), „Contact-Induced Language Change of Egyptian-Coptic: Loanword Lexicography in the DDGLC Project”, in: Arbeitstitel. Forum für Leipziger Promovierende, Bd. 4, Nr. 2 (2012), 25-29.

17. “«Neusprech» am Nil: Lehnwort-Lexikografie im DFG-Langzeitprojekt Databasse and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic am Leipziger Ägyptologischen Institut”. In: aMun. Magazin für Freunde der Ägyptischen Museen und Sammlungen, 15. Jg., Heft Nr. 46 – April 2013, 62-65.

18. “Landwirtschaft am Nil im Spiegel koptischer Quellen”. Papyrus

19. Philologie der kleinen Schritte. Rede aus Anlass Von Peter Nagels 75. Geburstag, gehalten am 26. April 2013 in Kloster Brenkhausen. In: Heike Behlmer & Frank Feder (Hsgg.), Digitale Edition der koptisch-sahidischen Septuaginta Fragestellungen und Herausforderungen.

20. Franziska Näther & Tonio Sebastian Richter, „Contact-Induced Language Change of Egyptian-Coptic: Loanword Lexicography in the DDGLC Project”, in: Enchoria 34, 2014/5, 211-213.

21. Die Rede des Perikles auf die gefallenen Deutschen, in: Dominik Bescher & Alexandra Bär (Hsgg.), Krieg und Frieden. Eine Beitragssammlung. Leipzig 2015, 37-46.

22. „Das Kloster Deir Anba Hadra. Epigraphie, Kunst- und Bauforschung auf dem Westufer von Assuan“, in: Archäologie in Ägypten. Magazin des Deutschen Archäologischen Instituts Kairo 3 (2015), 20-25.

23. „Gertrud Bauer (1936-2017)“, Nachruf in: JCS 19 (2018), XII-XV.

24. Kap. 20 “Ägypten: Die löwenköpfige Göttin”, in: Paul Spies, Ute Tintemann & Jan Mende (Hsgg.),Wilhelm und Alexander von Humboldt. Berliner Kosmos, 132-135 und 212-213

25. „Medicine in Late Antique Egypt according to Coptic sources“, Rawi Magasine 2020


Mentoring
Tutoring