Termine zum Berliner Papyrologischen Kolloquium

News vom 11.11.2019

Die Unterzeichnenden möchten hierdurch ein Papyrologisches Kolloquium annoncieren, dessen Ziel es ist, Interessenten in Berlin eine Plattform für den fachlichen Austausch im Bereich der Papyrologie im breitesten Sinne zu bieten.

Geplant und angefragt sind papyrologische Beiträge, die der Vorstellung ausgereifter Forschungsergebnisse ebenso wie der Diskussion fachlicher Detailfragen gewidmet sein können.

Im Sinne der amicitia papyrologorum sind Beiträge aus allen Disziplinen, die mit der Papyrologie in Beziehung stehen, willkommen. Dementsprechend weit sind die zeitlichen wie auch sprachlichen Grenzen gefasst: Besprechungen von griechischen, demotischen, koptischen, arabischen, syrischen oder aramäischen Papyri sind genauso erwünscht wie Beiträge zu papyrologisch überlieferten literarischen Texten oder Studien zur Verwaltungs-, Wirtschafts-, Alltags- und Sozialgeschichte Ägyptens.

Die je nach Anlass wechselnden Veranstaltungsorte des Kolloquiums sind:

- die Theologische Fakultät der Humboldt-Universität (Burgstr. 26, Raum 117)

- die Freie Universität (Holzlaube, Fabeckstr. 23-25, Seminarraum 0.2051)

- der Studiensaal der Archäologischen Bibliothek der SMB im Archäologischen Zentrum (Geschwister-Scholl-Str. 6, Kapazität auf 20 Personen begrenzt)

Das Kolloquium soll in mehr oder weniger regelmäßigem Rhythmus alle zwei Wochen donnerstags um 18.00 Uhr stattfinden. Auf der nächsten Seite finden Sie das Programm für das Wintersemester 2019/2020. Wir hoffen, mit dem Berliner papyrologischen Kolloquium Ihr Interesse zu erregen, und freuen uns auf Ihr Erscheinen!

Lajos Berkes, Marius Gerhardt, Sebastian Richter

2 / 9
Mentoring
Tutoring