Liternum: Ausgrabung einer römischen colonia in oram maritimam (Kampanien – Italien)

Liternum liegt 20 km Luftlinie von der etruskischen Kolonie Capua und 8 km von der griechischen Kolonie Cumae (Abb. 1) entfernt. Die Stadt ist zusammen mit Volturnum, Puteoli, Salernum und Buxentum eine der fünf coloniae civium romanorum in oram maritimam. Diese Kolonien wurden 194 v. Chr. durch Rom gegründet, um die für die Weizenversorgung Roms wesentliche tyrrhenische Küste Kampaniens nach dem zweiten punischen Krieg zu verstärken.

Abb. 1: Karte Kampaniens

Die Stadt wurde dadurch berühmt, dass Scipio Africanus nach seinem politischen Niedergang hier die letzte Zeit seines Lebens verbrachte und 183 v. Chr. starb. Über die Anspruchslosigkeit der Villa und des Lebens von Scipio in Liternum berichteten zahlreiche antike Autoren. Schriftquellen zur kaiserzeitlichen Phase der Stadt sind dagegen nur sehr spärlich vorhanden, obwohl Plinius der Ältere berichtet, dass in Liternum eine wichtige Glasproduktion existierte. Sehr bedeutend war für Liternum selbstverständlich auch der Bau der Via Domitiana, die durch die Stadt verlief.

Das Forum der Stadt wurde zwischen 1932 und 1937 zum Teil ausgegraben (Abb. 2-3), wobei das Kapitol, die Basilika und das Theater freigelegt wurden. Da die Stadt nie überbaut worden ist, wird auch heute noch die Ausgrabung ohne Schwierigkeiten möglich sein. Während die vier anderen coloniae maritimae Kampaniens auf vorrömischen Siedlungen gegründet wurden, gibt es keinerlei literarische Hinweise zu entsprechenden Phasen Liternums. Die Parallelen lassen dennoch auch hier eine vorrömische Siedlung vermuten, die angesichts ihrer Lage zwischen griechischen und etruskischen Gebieten durchaus bedeutungsvoll gewesen sein muss. Die strategisch günstige Lage könnte viele Hinweise auf Fragen bezüglich der Kulturkontakte zwischen Griechen, Etruskern und einheimischen Bevölkerungsgruppen geben. Ein zweites Hauptziel des Forschungsvorhabens ist die Untersuchung der städtischen Organisation einer römischen „Colonia in oram maritimam“.

Abb. 2: Luftbild des Forums

Abb. 3: Foto des Kapitols von Osten

Das Projekt wird im Sommer 2013 mit einer Bauaufnahme der bereits freigelegten Befunde am Forum sowie mit einer geophysikalischen Prospektion auf dem Forum und dessen unmittelbarer Umgebung beginnen.

 

Logo: Excellence Cluster - TOPOI