kath

Prof. Dr. Anja Middelbeck-Varwick.

Middelbeck-Varwick1649png

Seminar für Katholische Theologie

Juniorprofessorin für Systematische Theologie mit Schwerpunkt Theologie des interreligiösen Dialogs / christlich-muslimische Beziehungen

Adresse Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Seminar für Katholische Theologie
Fabeckstr. 23-25
Raum 0.1116
14195 Berlin
Telefon 030 / 838-54794
E-Mail middelbe@zedat.fu-berlin.de

Sprechstunde

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit: 
Mittwoch, 17. August, 11-12:30 Uhr
Mitwoch, 7. September 11-12:30
Mittwoch, 5. Oktober 11-12:30

Und nach Vereinbarung. Anmeldung erbeten unter: middelbe@zedat.fu-berlin.de


CV

geb. 1974 in Lohne/Oldbg., verheiratet, 4 Kinder

1980-1993 Schulbesuch

Mai 1993 Abitur am Allgemeinen Gymnasium, Lohne (Oldbg.)

1993-2000 Studium der Fächer Katholische Theologie, Geschichte und Englisch an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster

1994-1998 Vorsitzende der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG), Diözesanverband Münster

April 2000 Diplom in Katholischer Theologie Thema der Diplomarbeit: „Das Sündenverständnis bei Sören Kierkegaard" (Prof. Dr. Thomas Pröpper)

2001-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Systematische Theologie am Seminar für Katholische Theologie der Freien Universität Berlin (bis Ende 2005 Prof. Dr. Michael Bongardt zugeordnet)

2004-2009 Frauenbeauftragte des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften der FU Berlin

Februar 2006 Promotion zum Dr. phil. im Fach Katholische Theologie Thema der Dissertation: „Die Grenze zwischen Gott und Mensch. Erkundungen zur Theodizee in Islam und Christentum“ (Prof. Dr. Michael Bongardt / Prof. Dr. (Muhammad) Sven Kalisch)

Mai 2009 Berufung zur Juniorprofessorin für Systematische Theologie (Schwerpunkt Theologie der Religionen / Christlich-muslimische Beziehungen), Seminar für Katholische Theologie der FU Berlin

Juli 2012 Positive Zwischenevaluation der Juniorprofessur (Erreichen der Habilitationsäquivalenz)

Sprachkenntnisse: Latein, Griechisch, (Hebräisch); Englisch, Französisch, Italienisch, Arabisch, (Spanisch)

Aktuelle Mitgliedschaften

  • Gesprächskreis „Christen und Muslime“ des Zentralkomitees der Katholiken (ZdK)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Katholischen Bibelwerks
  • Präsidium der Guardini-Stiftung, Berlin
  • Agenda–Forum Katholischer Theologinnen e.V.
  • ESWTR-European Society of Women in Theological Research
  • ESITIS-European Society for Intercultural Theology andInterreligious Studies
  • Theologisches Forum Christentum-Islam
  • Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen Dogmatiker und Fundamentaltheologen
  • Internationales Institut für missionswissenschaftliche Forschungen (IIMF eV)

Ämter

  • BA-Beauftragte des Seminars für Katholische Theologie
  • Kommission für Lehre des Fachbereichs
  • IFGD-Interdisziplinäres Forum Gender und Diversity Studies am Fachbereich

Lehrveranstaltungen

SoSe 01

Ein Paradox genannt Mensch–Grundaussagen der theologischen Anthropologie. (Proseminar)

WiSe 01/02

Was ist Theologie? (Grundkurs/Tutorium)

SoSe 02

Es gibt keinen Gott, außer Gott. Der Islam als Anfrage an christliche Theologie. (Proseminar)

WiSe 02/03

Was ist Theologie? (Grundkurs/Tutorium)

SoSe 03

Von der Hoffnung auf Vollendung. Zugänge zur Eschatologie. (Proseminar)

WiSe 03/04

Einführung in das Studium der Katholischen Theologie (Grundkurs/Tutorium)

SoSe 04

Gegenwart und Geschichte der Katholischen Kirche: Begleitseminar zur Rom - Exkursion im September 2004. (Proseminar)

Warum? Das Leiden als Frage an Gott (zs. mit Michael Bongardt) (Hauptseminar)

WiSe 04/05

Einführung in das Studium der Katholischen Theologie (Grundkurs/Tutorium)

SoSe 05

"Sprich: Wieder lebendig macht sie der, der sie das erste Mal hat entstehen lassen." (Koran 36,79) Eschatologie in Christentum und Islam. (Proseminar)

Gott beweisen (Proseminar)

WiSe 05/06

"Dialog der Wahrheit"-Orthodoxe und Katholische Theologie in ökumenischer Begegnung. (Proseminar)

"Inkarnation und die Geschichte des menschlichen Leidens" (Hauptseminar)

SoSe 06

"Für wen haltet ihr mich?" Christologische Konzepte der Gegenwart (Hauptseminar)

Die Weiblichkeit der Sünde (Proseminar)

WiSe 06/07

Das Sakrament der Eucharistie (Proseminar)

Das Zweite Vatikanische Konzil (Hauptseminar)

SoSe 07

Alter. Blicke auf das Bevorstehende (Ringvorlesung)

Wissenschaftliche Reflexion des christlichen Glaubens: Das Studium der Theologie. Zs. mit Matthias Blum (Seminar)

Monotheismus und Trinitätsglaube - Reflexionen über den dreieinen Gott (Hauptseminar)

WiSe 07/08

Raimundus Lullus: Das Buch vom Heiden und den drei Weisen (Hauptseminar)

Der Islam als Herausforderung christlicher Theologie (Proseminar)

SoSe 08

Mystikerinnen in Neuzeit und Gegenwart (Ringvorlesung)

Im Tod ist das Leben. Zur christlichen Erlösungslehre (Hauptseminar)

Über die göttliche Offenbarung (Seminar)

Wissenschaftliche Reflexion des christlichen Glaubens: Das Studium der Theologie (Seminar)

WiSe 08/09

... so lauert die Sünde vor der Tür...(Gen 4,7) Nachdenken über die Sünde (Ringvorlesung)

Religionskritik und Glaubensbegründung (Seminar)

Tod-Gericht-Vollendung. Einführung in die Eschatologie (Seminar)

Scholastisches Denken und Antijudaismus (Seminar)

SoSe 09

... so lauert die Sünde vor der Tür...(Gen 4,7) Nachdenken über die Sünde (Ringvorlesung)

Dialoge und Denkanstöße: Katholische Dogmatik und jüdisches Denken (Seminar)

WiSe 09/10

„So wurde denn im Himmel der Vernunft die Eintracht der Religionen beschlossen“- Religionsdialoge im Mittelalter: Raimundus Lullus und Nikolaus von Kues (Seminar)

Warum? Das Leiden als Frage an Gott (Seminar)

SoSe 10

Jesus, der Sohn der Maria Biblische Erzählungen im Koran (Vorlesung)

Christentum im Kontext. Zur gegenwärtigen Situation christlicher Kirchen. Anja Middelbeck-Varwick, Andreas Hölscher (Ringvorlesung)

WiSe 10/11

Christentum im Kontext. Zur gegenwärtigen Situation christlicher Kirchen. Zs. Mit Andreas Hölscher, Markus Thurau (Ringvorlesung)

Die „Absolutheit“ des Christusereignisses. Überbietungsstrategien in der christlichen Theologie des 19. / 20. Jahrhunderts (Seminar)

Über Israels Glauben an den einen Gott und die christliche Trinität (Vorlesung)

SoSe 11

Jesus, der Sohn der Maria. Biblische Erzählungen im Koran (Vorlesung)

SoSe 12

Was ist Religion? Zs. mit Anna Gliszczynski (Seminar)

WiSe 12/13

Die Konzilien der Kirche (Seminar)

Die sieben Sakramente: Zeichen des Heils (Vorlesung)

Herausforderung "Weltkirche"? Zur interkulturellen Dimension der Ekklesiologie (Seminar)

SoSe 13

Das Glaubensbekenntnis. Eine Einführung ins Christentum (Vorlesung)

Streitfragen der Theologie: Von Origenes bis Metz (Seminar)

„Und Gott machte sich Abraham zum Freund.“ (Koran 4, 125). Biblische Figuren im Koran (Seminar)

WiSe 13/14

Reformation und katholische Reform (Seminar)

Antijudaismus in der christlichen Theologie des Mittelalters (Seminar)

Einführung in die Theologie der Religionen (Vorlesung)

SoSe 14 

Kirche der Armen? Armut als theologisches Zentralthema

Erbsünde – Sünde – Schuld: Eine theologiegeschichtliche Durchsicht

WiSe 2015/16

  • Ist der Christus zerteilt?" (1 Kor 1,13) Zur Geschichte der Ökumenischen Bewegung (Seminar)
  • Israeltheologie - Religionstheologie: Versuch einer Verhältnisbestimmung (Vertiefungsseminar)

Vorträge und Veranstaltungen

2001-2003

  • Menschliche Freiheit unter Gottes Anspruch. Eine systematisch-theologische Problemskizze. (Vortrag: 17. November 2001, Guardini-Stiftung, Berlin).

  • Sören Kierkegaard. Die Krankheit zum Tode (Lektürereihe: April-Juni 2002, Guardini-Stiftung, Berlin).

  • Sören Kierkegaard. Entweder-Oder. (Lektürereihe: Januar-März 2003, Guardini-Stiftung, Berlin).

  • Christen und Muslime: Probleme und Perspektiven wechselseitiger Wahrnehmung (Vortrag: 22. September 2003, SEB Berlin).

  • Die Macht des Bösen und das Scheitern des Menschen. Texte von Augustinus, Kierkegaard und Sartre (Lektürereihe: Oktober-Dezember 2003, Guardini-Stiftung, Berlin).

2004-2006

  • Über das Verhältnis von Gott und Mensch. Dialog mit der späten Mu‘tazila. (06. März 2004, Stuttgart-Hohenheim).

  • Gott und das Leid. Zugänge zum Theodizee-Problem (Lektürereihe: Mai-Juni 2004, Guardini-Stiftung, Berlin).

  • Menschenbilder, Gottesbilder. Differenzen und Gemeinsamkeiten christlichen und muslimischen Selbstverständnisses. (Vortrag: September 2004 Magdeburg, KEB Sachsen Anhalt).

  • That Dispair is the Sickness unto Death.” Kierkegaard´s Conception of the Self, (Vortrag: European College of Liberal Arts, Berlin, Mai 2005).

  • Christen und Muslime: Gemeinsam vor dem einen Gott (Vortrag: KEB Sachsen-Anhalt, Magdeburg, September 2005).

  • God and the Existence of Suffering. "Theodicy" in Islamic and Christian Tradition, Vortrag : "5th Leuven Encounters in Systematic Theology", Leuven/Belgien, 2.11.2005).

  • Christentum - Islam: Gemeinsamkeiten und Gegensätze (Dessau, 27. September 2006).

  • Christliche Frauenmystik (Jüdisches Gemeindehaus, Berlin, 2. November 2006).

2007

  • Benedikt XVI. und der Islam. Anmerkungen zur Regensburger Rede des Papstes, Rathaus Schöneberg, Berlin, 21. Februar 2007)

  • Zwischen Allmacht und Freiheit. Theodizee als (christliches) Problemlösungsverfahren? (Stuttgart-Hohenheim, 04. März 2007)

  • Grundfragen des christlich-muslimischen Dialogs (Thementag der Kath. Erwachsenenbildung mit Diskussion in der Sehitlik Moschee, Berlin, 2. Juni 2007).

  • Tandem-Vortrag: Muslime und Christen in Afrika zs. mit Nizar Romdhane (Halle, 27. Juni 2007).

  • Vortrag: Religiöse Wurzeln der Judenfeindschaft im Islam (Sommeruniversität des Zentrums für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin, 11. September 2007).

  • Gottes bezweifelte Macht. Was der Glaube Gott noch zutraut, Burg Rothenfels am Main, 21. September 2007 (Impulsreferat im Rahmen der Tagung).

  • Auf der Suche nach dem Absoluten. Religionen im Gespräch, Triangel-Gespräche in der Guardini-Stiftung, Berlin, Oktober-Dezember 2007 (Konzeption, Einführung, Moderation).

  • Gender im Blick. Geschlechterforschung in kulturwissenschaftlicher Perspektive. Konferenz des Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, 16. und 17. November 2007 (Konzeption, Organisation und Leitung); Vortrag zum Thema: „Da ist nicht mehr Mann noch Frau...“ (Gal 3, 28). Identität in der theologischen Genderforschung.

2008

  • Islam. Konzept einer einzigen Wahrheit?(KSG Magdeburg, 17. Januar 2008).

  • Gott und Allah“ - Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?, Katholische Akademie Dresden, 11. März 2008 / Freiberg (Sachsen), Novalisforum am 7. Mai 2008.

  • Freiheit-Gnade-Schicksal. Triangelkolloquium der Guardini-Stiftung am 17. Mai 2008, Berlin (Konzeption, Einführung, Moderation).

  • Gott und das Leid in Christentum und Islam. Vortrag im Rahmen der theologisch-religionswissenschaftlichen Fachtagung zur „Komparativen Theologie“, (Basel, 31.10.08 – 02.11.08).

  • Grenzgespräche. Konzepte interreligiöser Hermeneutik, Probevortrag im Rahmen eines Bewerbungsverfahren an der FU Berlin (21. November 2008).

  • Die Weiblichkeit der Sünde, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Seminars für Katholische Theologie der FU Berlin (24. November 2008).

2009

  • Mystik und Spiritualität in den Weltreligionen, Theologisches Kolloquium, Kloster Gerleve, 8.-10. Mai 2009 (Konzeption, Vortrag, Leitung).

  • Das theologisch-philosophische Fundament des christlich-muslimischen Dialogs"; Vortrag im Rahmen des Cusanus Jahrestreffens 2009 "Islam in Deutschland" (Schloss Ehringerfeld, 5.-7.06.2009).

  • "Christentum und Islam: Theologische Verhältnisbestimmung aus christlicher Sicht", Vortrag im Rahmen der Studienwoche "Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext", (Weingarten 19.-24. Juli 2009).

  • Was ist der Mensch? Zur Relevanz der Geschlechterforschung für die theologische Anthropologie (Konzeption und Leitung der Fachtagung: Berlin-Schwanenwerder, 24.-26. Juli 2009).

  • Zwischenbestimmungen. Geschlecht und Identität jenseits der Fixierbarkeit?, Sommerkurs des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften an der Freien Universität Berlin, (Konzeption und Leitung als ehemalige Frauenbeauftragte des Fachbereichs, Berlin, 24-27. August).

  • "Muhammad, der Prophet nach Jesus. Katholisch-theologische Bewertungen im Ausgang des 2. Vatikanums", Vortrag im Rahmen des Symposiums: Geistiges Erbe des Islams.", (Universität Frankfurt, 5.-7.11. 2009).

2010

  • "Zeugnis, Einladung, Bekehrung - Mission in Islam und Christentum," Theologisches Forum Christentum - Islam, 05.-07.03.2010, Stuttgart - Hohenheim, (Co-Tagungsleitung).

  • Der eine Gott, der zu den Menschen gesprochen hat. Über Offenbarung in Christentum und Islam, (FU Berlin, Antrittsvorlesung 31. Mai 2010).

  • Die Liebe ist unsere einzige Aufgabe“ (M. Delbrel). Nachdenkliches zum Apostolat der Laien (Miteinander definieren – Kleriker und Laien in der Krise, Thementag an der Katholischen Akademie, Berlin, 29.Oktober 2010).

2011

  • Der stets größere Gott…“ Gottesvorstellung in Christentum und Islam Theologisches Forum Christentum-Islam (Co-Tagungsleitung: Stuttgart-Hohenheim, März 2011).

  • Benedikt XVI. und der Islam (Vortrag: Lange Nacht der Wissenschaften an der FU Berlin, Juni 2011/ Kath. Kirchengemeinde St. Ludwig, Berlin-Wilmersdorf, 02. September 2011).

  • Kirche – Zeichen des Heils“; Probevortrag am Institut für Katholische Theologie der Universität Bamberg, 15. Dezember 2011.

2012

  • Fides et ratio. Die Weisheit der Nationen“ Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Philosophie und/als Lebensweisheit“, Humboldt-Universität Berlin, 16. Januar 2012.

  • Prophetie in Islam und Christentum“, Theologisches Forum Christentum-Islam, Stuttgart (Co-Tagungsleitung: Stuttgart-Hohenheim 9.-11. März 2012).

  • Jesus, der Christus. Zum Verständnis der „Selbstoffenbarung“ Gottes (Lehrerfortbildung: Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Mühlheim/Ruhr, 19. März 2012).

  • Frauen im Christentum: Rollenbilder und Realitäten“ (Katholikentag Mannheim, Mai 2012).

  • Das theologische Verhältnis von Christentum und Islam. Eine Ortsbestimmung“, Vortrag im Rahmen der Studienwoche „Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext" (Referat: Rottenburg-Stuttgart, Juli 2012).

  • Gottes Name ist Barmherzigkeit. Zur Frage der Offenbarung in christlicher Perspektive. Eine Replik auf Mohammad Ali Schomali, (Vortrag im Rahmen der Tagung des Graduiertenkollegs für islamische Theologie zum Thema: Theologie der Barmherzigkeit – zeitgemäße Fragen und Antworten des kalam, August 2012)

  • Benedikt und der Islam. Zum Stand der katholisch-muslimischen Beziehungen, (Vortrag auf Einladung der Katholischen Akademie Dresden-Meißen, 26. September 2012, Leipzig).

  • Podiumsgespräch zum 2. Vatikanischen Konzil (KDFB Berlin, 29.10.2012)

  • Interreligiöse Theologie“ und das Selbstverständnis von Kirche (Vortrag im Rahmen der Fachtagung: Chancen und Probleme Interreligiöser Theologie, November 2012).

2013

  • Kirche und Umma. Glaubensgemeinschaft in Christentum und Islam, (Theologisches Forum Christentum-Islam, Stuttgart, Co-Tagungsleitung: Stuttgart-Hohenheim 1.-3. März 2013).

  • Erlösung aus Leid, Unheil und Sünde? Zum Potenzial interreligiöser Relationierungen am Beispiel christlicher Soteriologie im Gespräch mit „dem“ Islam (Tandemvortrag mit Hamideh Mohagheghi; Fachtagung: Streitfall Erlösung. Soteriologie im christlich-muslimischen Gespräch, Schwerte, 14.-16. März).

  • Zum Laien berufen? Eine Wiederbegegnung mit dem Dekret über das Apostolat der Laien (Vortrag Berlin, 11. Juni).

  • Religionstheologie – Komparative Theologie – Missionstheologie: Die „interreligiösen Baustellen“ der Christologie. („Christus und die Religionen“, Jahrestagung des Instituts für missionswissenschaftliche Forschung, St. Georgen, 24.-26.9.2013)

  • Was bedeutet eine Theologie des Judentums für ein theologisches Verstehen des Islam? (Fachtagung: Noch ein Zweig in der Wurzel des Ölbaums? Die Bedeutung der christlich-jüdischen Beziehungen für die Begegnung von Christentum und Islam, CIBEDO- Werkstatt, Fulda, 18.-19. Oktober 2013).

  • Neue Wege interreligiöser  Urteilsbildung? Zu einigen Transformationen der christlichen Religionstheologie (Vortrag am 9.12.2013  im Rahmen der Ringvorlesung der Akademie der Weltreligionen /Universität Hamburg zum Thema „Religionen – Dialog – Gesellschaft.  Analysen zur gegenwärtigen Situation und Impulse für eine Theologie im Plural).

  • Die pilgernde Kirche ist ihrer Natur nach missionarisch… (AG 2) Die Sendung der Kirche im Zeitalter verdichteter Welt-Räume. Probevortrag im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens an der Universität Kassel am 19.12.2013.

2014

  • Biblischer Impuls zum Thema „Die Zehn Gebote. Exodus 20,1-21“ (mit Imam Benjamin Idriz), Katholikentag Regensburg, 31.05.2014.
  • „Mission impossible? Die Sendung der Kirche im Zeitalter verdichteter ‚Welt-Räume‘“, Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der AG der Dogmatiker und Fundamentaltheologen im deutschen Sprachraums zum Thema „Globalität und Katholizität“, Freising, 29.09.-02.10.2014.
  • „Wem gehört der Koran? Christliche TheologInnen lesen den Koran“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Über Kreuzungen Themen zwischen christlicher und islamischer Theologie“, St. Georgen, 26.11.2014.

2015

  • „‘Dein ist die Majestät, die Schönheit und die Vollkommenheit.‘ Annäherungen islamischer Theologie an die ‚Herrlichkeit Gottes‘“, Ringvorlesung „Herrlichkeit. Von Gott bis Pop“ an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie Hamburg, 19.1.2015.
  • „Anspruch und Wirklichkeit interreligiöser Dialoge – eine christliche Perspektive“, Gesamtösterreichischen Tagung „Anspruch und Wirklichkeit interreligiöser Dialoge“, 11.-14. März 2015, Salzburg (St. Virgil).
  • Armut und Gerechtigkeit in Christentum und Islam. Theologisches Forum Christentum - Islam, 6.-8.03.2015, Stuttgart - Hohenheim, (Co-Tagungsleitung).
  • “Muhammad and Jesus: Prophets of God?”, Vortrag und Seminareinheit im Rahmen der Tagung “Shared and Contested Spaces: Islam and Christianity in Istanbul” des Instituts für Missionswissenschaft und Außereuropäische Theologien der WWU Münster in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Marmara Universität und Vertretern des Ökumenischen Patriarchats in Istanbul durchgeführt. (6.-12- April 2015 in der Orthodoxen Theologische Schule auf Halki/Istanbul)
  • „Zum gegenwärtigen Interesse an muslimischer und jüdischer Spiritualität“, AG im Rahmen der Tagung: „Der Christ der Zukunft wird ein Mystiker sein (Karl Rahner)“ II. theologisches Mehrgenerationengespräch zu aktuellen theologischen Fragen, 21.-23. Mai 2015, Stuttgart-Hohenheim.
  • „Esst und weidet euer Vieh“ (Sure 20,54). Schöpfer, Schöpfung und Geschöpfe im Koran – eine komparative Erkundung, Lange Nacht der Wissenschaften FU Berlin, 13. Juni 2015
  • Die Orden und Kongregationen auf dem Weg zu Nostra Aetate
  • Pionierarbeit, Grenzgänge und Widerstände am Beispiel zentraler Akteure und Programmatiken, Katholische Akademie München, 5. September 2015
  • Zum Verhältnis von Dialog und Mission, Vortrag im Rahmen des Studientags der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) am 30.September in Berlin.
  • Asyl in der Kirche? Zu den ethisch-theologischen Implikationen einer aktuellen Kontroverse, Probevortrag am 13.Oktober 2015, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin.
  • Religiöse Wahrheitsansprüche und Pluralität, Eröffnungsbeitrag der Konferenz der Deutschen Botschaft Ankara und der Eugen-Biser-Stiftung am 14.-15.Oktober 2015 in Tarabya/Istanbul.
  • Impulseinheit im Rahmen des Forschungskolloquiums „Methoden interkultureller Theologie“, 10.-12. Dezember 2015 im IWM, Frankfurt am Main.

2016

  • Anfragen, Widerspruch, Blasphemie: Religionskritik in Islam und Christentum Theologisches Forum Christentum - Islam, 04.-06.März 2016, Stuttgart - Hohenheim, (Co-Tagungsleitung).
  • 17. März 2016,  „Fragt die Leute der Überlieferung!“  (Sure 16, 43) Versuch einer christlichen Koranhermeneutik, Ringvorlesung der Universität Salzburg.
  • Wozu beten? Was der Glaube Gott noch zutraut, Probevorlesung Universität Würzburg, 7. Januar 2016.
  • Zum Stand der christlich-muslimischen Beziehungen: Lehrer(innen)fortbildung in Zusammenarbeit mit dem Bistum Magdeburg/ Erzbistum Hamburg, 9. April 2016.
  • Thementag Islam, Fortbildungsveranstaltung der Katholischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt, Berlin 21.April 2016
  • Keine Gewalt im Namen Gottes. Christen und Muslime als Anwälte für den Frieden, Präsentation der Erklärung des Gesprächskreises „Christen und Muslime beim ZdK, zs. mit Hamideh Mohagheghi, Zdk-Vollversammlung, Leipzig, 24. Mai 2016.

Schwerpunkte

Interreligiöse Hermeneutik (Christlich-muslimische Beziehungen)

Interkulturelle Theologie / Missionswissenschaft

Ekklesiologie

Theodizee

Theologische Anthropologie und Genderforschung

1. Monographien

  1. Die Grenze zwischen Gott und Mensch. Erkundungen zur Theodizee in Islam und Christentum, Münster 2009 ( = Jerusalemer Theologisches Forum 13).
  2. Die eine heilige, katholische und apostolische Kirche. Eine interkulturelle Ekklesiologie (in Bearbeitung).

2. Herausgeberschaften

  1. zs. mit Hölscher, Andreas (Hrsg.), Frömmigkeit. Eine verlorene Kunst, Münster 2005.

  2. zs. mit Kampling, Rainer (Hrsg.), Alter. Blicke auf das Bevorstehende, Frankfurt a. M. u.a. 2009.

  3. zs. mit Thurau, Markus (Hrsg.), Mystikerinnen der Neuzeit und Gegenwart, Frankfurt a. M. u.a. 2009.

  4. zs. mit Gludovatz, Karin (Hrsg.), Gender im Blick. Geschlechterforschung in den Geschichts- und Kulturwissenschaften, Frankfurt a. M u.a. 2010.

  5. „So lauert die Sünde vor der Tür“ (Gen 4,17). Nachdenken über die Sünde, Frankfurt a. M. u.a. 2011.

  6. zs. mit Schmid, Hansjörg / Başol-Gürdal, Ayşe / Ucar, Bülent (Hrsg.), Zeugnis, Einladung, Bekehrung. Mission im Christentum und Islam, Regensburg 2011.

  7. zs. mit Renz, Andreas /Ucar, Bülent/Gharaibeh, Mohammed (Hrsg.), Der stets größere Gott. Gottesvorstellungen in Christentum und Islam, Regensburg 2012.

  8. zs. mit Hölscher, Andreas / Thurau, Markus (Hrsg.), Christentum im Kontext. Zur gegenwärtigen Situation christlicher Kirchen, Frankfurt a.M. u.a. 2013.

  9. zs. mit Schmid, Hansjörg/Gharaibeh, Mohammad/ Yasar, Aysun (Hrsg.), Die Boten Gottes. Prophetie in Christentum und Islam, Regensburg 2013.

  10. zs. mit Schmid, Hansjörg / Dziri, Amir / Gharaibeh, Mohammad (Hrsg.), Kirche und Umma. Glaubensgemeinschaft in Christentum und Islam, Regensburg 2014.

  11. zs. mit Ströbele, Christian/Dziri, Amir/Tatari, Muna (Hrsg.), Armut und Gerechtigkeit. Christliche und islamische Perspektiven, Regensburg 2016.

3. Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften

  1. Über göttliche Gerechtigkeit und menschliche Erkenntnis bei  ‘Abd al-Jabbar. Dialog mit einer mu‘tazilitischen Rechtfertigung Gottes?, in: Schmid, Hansjörg/Renz, Andreas/Sperber, Jutta, (Hrsg.) Heil in Christentum und Islam. Erlösung oder Rechtleitung, Stuttgart 2004, 164-184.

  2. „Und die gläubigen Männer und Frauen sind untereinander Freunde." Zur Bedeutung der Frömmigkeit im Islam, in: Dies. / zs. mit Hölscher, Andreas (Hrsg.), Frömmigkeit. Übungen zu einer verlorenen Kunst, Münster 2005, 128-141.

  3. „Allahu akbar". Islamische Deutungen der Macht Gottes in christlich- theologischer Perspektive, in: RENOVATIO 3/4 - 2007, 26-34.

  4. Das Problem der Rechtfertigung Gottes. Eine christlich-theologische Reflexion im Gespräch mit dem Islam, in: Renz, Andreas / Schmid, Hansjörg / Sperber, Jutta / Takim, Abdullah (Hrsg.), Prüfung oder Preis der Freiheit? Leid und Leidbewältigung in Christentum und Islam, Regensburg 2008, 212-227.

  5.  „Dein ist die Majestät, die Schönheit und die Vollkommenheit“. Annäherungen islamischer Theologie an die christliche Rede von der „Herrlichkeit Gottes“, in: Kampling, Rainer (Hrsg.), Herrlichkeit. Zur Deutung einer theologischen Kategorie, Paderborn 2008, 353-375.

  6. Warum? Das Leiden als Frage an Gott in Islam und Christentum, in: Bernhardt, Reinhold / Stosch, Klaus von (Hrsg.), Komparative Theologie. Interreligiöse Vergleiche als Weg der Religionstheologie, Zürich 2009 (Beiträge zu einer Theologie der Religionen, Band 7), 175-200.

  7.  „Darum wetteifert miteinander in guten Werken." (Koran 5:48) Der Beitrag des christlich-muslimischen Gesprächs zum Wertediskurs in Europa, in: Böttigheimer, Christoph / Bruckmann, Florian (Hrsg.), Religionsfreiheit, Gastfreundschaft, Toleranz in Europa, Regensburg 2009, 233-250.

  8. Muhammad, der Prophet nach Jesus? Katholisch-theologische Bewertungen im Ausgang des 2. Vatikanischen Konzils, in: CIBEDO 2/2010, 56-63.

  9. zs. mit Hansjörg Schmid / Jutta Sperber/Ayse Basol-Gürdal, Mission - ein schwieriges Thema des christlich-muslimischen Dialogs, in: Schmid, Hansjörg / Middelbeck-Varwick, Anja / Başol-Gürdal, Ayşe / Ucar, Bülent (Hrsg.), Zeugnis, Einladung, Bekehrung. Mission in Christentum und Islam, Regensburg 2011, 11-20.

  10. „Die Menschen lügen alle.“ (Ps 116,11) Zur Einführung, in: „So lauert die Sünde vor der Tür (Gen 4,17). Nachdenken über die Sünde“, Frankfurt a. M u.a. 2011, 5-12.

  11. Die konstruierte Weiblichkeit der Sünde? Zur Relevanz einer gendertheologischen Revision der Harmatiologie, in: Middelbeck-Varwick (Hrsg.), Anja, „So lauert die Sünde vor der Tür“ (Gen 4,17). Nachdenken über die Sünde, Frankfurt a. M u. a. 2011, 165-195.

  12. „Zu Gott werdet ihr dereinst allesamt zurückkehren“ (Sure 5:48) – Geschöpflichkeit als eschatologische Schlüsselkategorie? Eine Antwort auf Ayatollah Ghaemmaghami, in: Stosch, Klaus v. u.a. (Hrsg.), Letzte Dinge. Eschatologische Erkundungen in Islam und Christentum, Paderborn 2011, 110-119.

  13. Der eine Gott, „ … der zu den Menschen gesprochen hat.“ (NA 3) Offenbarungstheologie als Entscheidungsfrage christlich-muslimischer Beziehungen? in: Theologische Quartalschrift 2/2011 (191. Jahrgang), 148-167.

  14. Religion und „öffentliche Vernunft“. Habermas über Religion in der (post-)säkularen Gesellschaft, in: Renovatio 1/2 (2012), 1-10.

  15. Wir glauben an denselben Gott? Der eine Gott im Bekenntnis der drei monotheistischen Religionen, in: Herder Korrespondenz Spezial. Streitfall Gott. Zugänge und Perspektiven, Oktober 2011, 43-47.

  16. zs. mit Yaşar, Aysun, Critical response zu Resid Hafizovic: The Symbolic Language as a New Speech on God in Islam and Christianity, in: Middelbeck- Varwick, Anja / Renz, Andreas / Ucar, Bülent / Gharaibeh, Mohammad (Hrsg.), Der stets größere Gott. Gottesvorstellungen in Christentum und Islam, Regensburg 2012, 43-48.

  17. zs. mit Ucar, Bülent, Gottesvorstellungen im christlich-muslimischen Gespräch. Zur Einführung, in: Middelbeck-Varwick, Anja /Renz, Andreas / Ucar, Bülent/Gharaibeh, Mohammad (Hrsg.), Der stets größere Gott. Gottesvorstellungen in Christentum und Islam, Regensburg 2012, 11-19.

  18. Zwischen Bestreitung, Diversität und Sinnstiftung. Christliche Autorität vor neuen Herausforderungen, in: Remenyi, Matthias (Hrsg.), Amt und Autorität in der späten Moderne, 2012, 183-199.

  19. Der projektierte Prophet. Gegenwärtige Projektionen und historische Wahrnehmungsmuster Muhammads im Christentum, in: Ethik und Gesellschaft. Ökumenische Zeitschrift für Sozialethik, 3/2011, 1-30.

  20. Grenzgespräche. Konzepte interreligiöser Hermeneutik 50 Jahre nach dem Konzil, in: Wendel, Saskia / Eckholt, Margit (Hrsg.), Aggiornamento heute. Diversität als Horizont einer Theologie der Welt, Ostfildern 2012, 268-245.

  21. Die Boten Gottes. Auswertung und Ausblick in dialogischer Perspektive, in:  Schmid,  Hansjörg/ Gharaibeh,  Mohammad/  Yaşar,  Aysun  (Hrsg.),  Die Boten Gottes. Prophetie in Christentum und Islam, Regensburg 2013, 236-262.

  22. Zur Rede von der „Welt-Kirche“ und der „Katholizität“ – Von einigen Zukunftsaufgaben der Interkulturellen Theologie, in: Dies./ Thurau, Markus (Hrsg.), Kirche in Welt. Christentum im Zeichen interkultureller Vielfalt, Frankfurt a.M. u.a. 2013, 275-285.

  23. „Ich antworte dem Ruf des Rufenden.“ Zur Theologie des Gebets im Islam, in: Eisele, Wilfried (Hrsg.), Gott bitten? Theologische Zugänge zum Bittgebet, Freiburg/Br. 2013 (= QD 256), 262-290.

  24. Das Verständnis von Kirche vor der Herausforderung "Interreligiöser Theologie", in: Reinhold Bernhardt/Perry Schmidt-Leukel (Hrsg.), Interreligiöse Theologie. Chancen und Probleme, Zürich 2013 (=BThR 11), 181-208.

  25.  Gottes Name ist Barmherzigkeit. Zur Frage der Offenbarung in christlicher Perspektive. Eine Replik auf Mohammad Ali Schomali, in: Mouhanad Khorchide (Hrsg.), Theologie der Barmherzigkeit – zeitgemäße Fragen und Antworten des kalam, Münster 2013, 15 Manuskript-Seiten. (eingereicht)

  26. Zwischen Mission, Religionstheologie und globaler Herausforderung. Baustellen einer interreligiösen Christologie, in: Luber, Markus/ Beck, Roman/ Neubert, Simon (Hrsg.),  Christus und die Religionen. Standortbestimmung der Missionstheologie, Regensburg 2015 (Reihe: Weltkirche und Mission 5),18-40.

  27. „Muhammad gebührt das Lob aller Menschen...“ Bewertungen des islamischen Propheten in katholisch-theologischer Perspektive, in: Geschichtsschreibung zum Frühislam. Quellenkritik und Rekonstruktion der Anfänge; hrsg. von Ayşe Başol und Ömer Özsoy, Frankfurt 2014, 197-220.

  28. Theologische Grundlagen des Dialogs aus christlicher Perspektive, in: Rohe, Mathias / Engin, Havva / Korchide, Mouhanad / Özsoy, Ömer / Schmid, Hansjörg (Hrsg.), Handbuch Christentum und Islam in Deutschland, Grundlagen, Erfahrungen und Perspektiven des Zusammenlebens, Bd. 2, Freiburg im Breisgau 2014, 1089-1114.

  29. Religion und "öffentliche Vernunft". Jürgen Habermas über Religion in der postsäkularen Gesellschaft, in: Brose, Thomas (Hrsg.), Religion - Macht - Freiheit: Deutsches Neuland: Eine Zwischenbilanz, Frankfurt a.M. 2014, 127-139.

  30. Was bedeutet die Israeltheologie für ein theologisches Verstehen des Islam?, in: CIBEDO-Beiträge zum Gespräch zwischen Christen und Muslimen, Heft 4/2014, 152-160.

  31. Vom Wert interreligiöser Bezugnahmen. Zu einigen Fragen der Theodizee und Erlösungslehre, in: Langenfeld, Aaron / Stosch, Klaus von (Hrsg.), Streitfall Erlösung, Paderborn 2014 (Reihe: Beiträge zur Komparativen Theologie, Bd. 14), 207-218.

  32. Die theologischen Grundlagen des Dialogs aus christlicher Perspektive, in: M. Rohe, H. Engin, M. Korchide, Ö. Özsoy, H. Schmid (Hrsg.), Christentum und Islam in Deutschland: Grundlagen, Perspektiven und Erfahrungen des Zusammenlebens, Freiburg 2015, 471-496. 

  33. Von extremistischen Terroristen und friedliebenden Muslimen: Warum der Islamismus unislamisch ist, in: Politikum 3/2015, 74-80.

  34. Mission impossible? Die Sendung der Kirche im Zeitalter verdichteter Welt-Räume, erscheint in: Christoph Böttigheimer (Hrsg.), Globalität und Katholizität. Weltkirchlichkeit unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts, Freiburg i. Br. 2016. ( = QD 276), 143-168.

  35. zs. mit Dziri, Amir, Christen und Muslime vor der Herausforderung der Armut. Weiterführende Reflexionen, erscheint in: Anja Middelbeck-Varwick/Ströbele, Christian/Dziri, Amir/Tatari, Muna (Hrsg.), Armut und Gerechtigkeit in Christentum und Islam, Regensburg 2016. 

  36. Mit dem Koran für Gerechtigkeit streiten. Zu Farid Esacks befreiungstheologischer Programmatikerscheint in: Anja Middelbeck-Varwick/Ströbele, Christian/Dziri, Amir/Tatari, Muna (Hrsg.), Armut und Gerechtigkeit in Christentum und Islam, Regensburg 2016.

  37. Wem gehört der Koran? Christliche TheologInnen interpretieren den Koran, erscheint in: CiBeDo 1/2016.

  38. Orden und Kongregationen als Wegbereiter des interreligiösen Dialogs, in: Zur Debatte, Katholische Akademie München, 3/2016.

Im Druck

  • Mission als Dialog? Die christliche Sendung im Gespräch mit dem Islam, erscheint in: Ökumenische Rundschau.

4. Rezensionen und kleinere Beiträge

  1. „Der Tod, vor dem ihr flieht, wird euch erreichen" (Sure 62, 8). Über Tod und Trauer in den monotheistischen Religionen, in: Zeichen 3/2002, 4-6.

  2. Artikel: „Natürliche Theologie", in: Franz, Albert / Baum, Wolfgang/ Kreutzer, Karsten (Hrsg.): Wörterbuch philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg- Basel-Wien 2003, 286-287.

  3. „Ihr Leute der Schrift! Warum streitet ihr über Abraham?" (Sure, 3, 65) Bemerkungen zur christlichen „Theologie der Religionen", in: Infam 1/2003, 14-15.

  4. Rez.: Stefan J. Wimmer / Stefan Leimgruber: „Von Abraham bis Muhammad. Bibel und Koran im Vergleich", in: KatBl 131 (4/2006), 310.

  5. Tagungsbericht: Identität durch Differenz. Zur Rolle der wechselseitigen Abgrenzung in Christentum und Islam, in: Zeitschrift für Mission 32/2006, 276-284.

  6. Rez.: Spuler-Stegemann, Ursula, Die 101 wichtigsten Fragen zum Islam, München Verlag C. H. Beck 2007, in: Theologische Revue 3/2008, Sp. 258-259.

  7. Rez.: „,Die Erlösung vom Bösen‘ im ‚Reich, das kommt‘ durch das ‚Instrument jenes göttlichen Willens, der die Geschichte gestaltet‘ in der politischen Religion des Joseph Goebbels“ von Claus-Ekkehard Bärsch, in: „theologie.geschichte“, Online-Zeitschrift für Theologie und Kulturgeschichte 4/2008, hrsg. von Lucia Scherzberg und August H. Leugers-Scherzberg.

  8. Rez.: Identität durch Differenz? Wechselseitige Abgrenzungen in Christentum und Islam. Theologisches Forum Christentum - Islam hg. v. Hansjörg Schmid / Andreas Renz / Jutta Sperber, Regensburg 2007, in: Theologische Revue, Jahrgang 105 (2009), 3.

  9. Rez.: Nutt, Aurica, Gott, Geschlecht und Leiden. Die feministische Theologie Elisabeth A. Johnsons im Vergleich mit den Theologien David Tracys und Mary Dalys, Berlin, LIT Verlag 2010, 252 Seiten, (Reihe: Theologische Frauenforschung in Europa), in: querelles-net, Jg. 11, 2/2010, (http://www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/866)

  10. Rez.: Schmid, Hansjörg / Renz, Andreas /Takım, Abdullah / Bülent, Ucar (Hrsg.): Verantwortung für das Leben. Ethik in Christentum und Islam, Regensburg 2008, in: Theologische Literaturzeitung 153 (9/2010), 1018-1020.

  11. Rez.: Heidemarie Winkel, Geschlechtercodes und religiöse Praxis. Arabische Christinnen zwischen patriarchaler Leitkultur und Selbst-Autorisierung Würzburg 2009, in: querelles-net, Jg. 11, 2/2010, (http://www.querelles- net.de/index.php/qn/article/view/876)

  12. Rez.: Ritter, André: Nebeneinander oder miteinander vor dem Einen Gott? Eine Studie zur Frage des gemeinsamen Betens und Feierns von Juden, Christen und Muslimen. Studien zum interreligiösen Dialog 9, Münster 2010, in: Theologische Revue, Jahrgang 107 (4/2011), Sp. 346.

  13. Tagungsbericht: Die Rolle der muslimischen Frauen in den Moscheegemeinden. Bericht zur III. Fachtagung der Reihe "Religiöse Bildung und Integration" an der Universität Osnabrück - 13. bis 14. September 2010, in: HIKMA - Zeitschrift für Islamische Theologie und Religionspädagogik Heft 2 (April 2011), 88-90 (ebenfalls erschienen in: CIBEDO - Beiträge zum Gespräch zwischen Christen und Muslimen, Heft 1/2011, S. 38-40).

  14. Rezension zu Hans Vöcking (Hrsg.), Nostra Aetate und die Muslime. Eine Dokumentation, Freiburg im Breisgau 2010 (= Georges Anawati Stiftung Schriftenreihe Bd. 8), in: CIBEDO 1/2012, 34-35.

  15. Zs. mit Monika Daumenlang, Geschichte des Seminars für Katholische Theologie an der Freien Universität Berlin, in: Kubicki, Karol / Lönnendonker, Siegward (Hrsg.), Religionswissenschaft, Judaistik und Neuere Philologien an der Freien Universität Berlin, Göttingen 2012, 27-34. (= Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte der Freien Universität Berlin)

  16. Rez.: Werbick, Jürgen/Kalisch, Muhammad Sven/Stosch, Klaus von (Hrsg.), Verwundete Gewissheit, Strategien im Umgang mit Verunsicherung in Islam und Christentum, Paderborn 2010, erscheint in: Theologische Literaturzeitschrift 3/2013.

  17. Rez.: Küster, Volker/Speelman, Gé (Hrsg.), Islam in the Netherlands. Between Religious Studies and Interreligious Dialogue, Berlin 2010, erscheint in: Orientalische Literaturzeitung 3/2013.

  18. Rez.: Klaus Hock, Einführung in die Interkulturelle Theologie, Darmstadt 2011, erscheint in: Theologische Revue 2/2013.

  19. „Es kommt Gott nicht zu, dass er sich ein Kind nimmt.“ Die Jesuslehre des Koran, in: Welt und Umwelt der Bibel 2/2013, 52-57.

  20. „Kirche und Umma. Glaube und Gemeinschaft in Christentum und Islam “ (Tagungsbericht), in: Religionen unterwegs, 19. Jahrgang, Nr. 3 (September 2013), 29-30.

  21. Zs. mit Jameleddine Ben Abdeljelil, Gerecht und barmherzig? Glauben an Gott angesichts des Leids, in: Meißner, Volker/ Affolderbach, Martin/ Mohagheghi, Hamideh/ Renz, Andreas (Hrsg.), Handbuch christlich-islamischer Dialog. Grundagen – Themen – Praxis - Akteure, Freiburg i. Br. 2014, 160-168.

  22. „Warum wir den Koran lesen sollten." Ein christliches Plädoyer, in: Bibel und Kirche 3/14, 172-174.

  23.  Zs. mit Muhammad Gharaibeh, Als Gemeinschaft glauben? Die muslimische Umma im Vergleich zur christlichen Kirche,  in: Welt und Umwelt der Bibel 1/2016, 78-80.
  24. Zs. mit Mohagheghi, Hamideh, Keine Gewalt im Namen Gottes! Zur Erklärung des Gesprächskreises „Christen und Muslime“ beim ZdK, in Salzkörner. Materialien für die Diskussion in Kirche und Gesellschaft, 2/2016, 8-9.