Bildstreifen

Prof. Dr. Harry Falk

falk_neu4w

Institut für die Sprachen und Kulturen Südasiens

Professor

Aufgabenbereich

Indische Philologie

Adresse Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 30 / 207
14195 Berlin
Telefon 030 - 838 551 46
Fax 030 - 838 551 45
E-Mail falk@zedat.fu-berlin.de

Lehrberechtigung

venia legendi für Indologie

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1969-75: Studium der Indologie, Religionsgeschichte und Ethnologie an den Universitäten Freiburg und Heidelberg
  • 1976-78: Ergänzende Studien am Centre of Advanced Studies in Sanskrit, University of Poona
  • 1979-1984: Assistent im Fach Indologie am Orientalischen Seminar, Universität Freiburg
  • 1985-1992: DFG-Projekt zur altindischen Musiktheorie; SFB "Mündlichkeit und Schriftlichkeit"; Lehrstuhlvertretungen und Gastprofessuren
  • seit 1992: Professur für Indische Philologie, FU Berlin
  • 2000-2005: DFG-Projekt IndoSkript zusammen mit Universität Halle
  • seit 2001: Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts.
  • seit 2008: Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Literatur, Mainz

Arbeitsschwerpunkte

  • Veda
  • Kulturgeschichte
  • Epigraphik

Publikationen

  • 1978 Quellen des Pañcatantra. Wiesbaden
  • 1986 Bruderschaft und Würfelspiel - Untersuchungen zur Entwicklungsgeschichte des vedischen Opfers. Freiburg
  • 1993 Schrift im alten Indien - Ein Forschungsbericht mit Anmerkungen. Tübingen
  • 2002 (Hg.) Vom Herrscher zur Dynastie - Zum Wesen kontinuierlicher Zeitrechnung in Antike und Gegenwart (Vergleichende Studien zu Antike und Orient, 1). Bremen
  • 2005 (Hg.) Wege zur Stadt - Entwicklung und Formen urbanen Lebens in der alten Welt (Vergleichende Studien zu Antike und Orient, 2). Bremen.
  • 2006 IndoSkript - Eine Elektronische Paläographie (http://userpage.fu-berlin.de/~falk/)
  • 2006 Aśokan Sites and Artefacts - A Source-book with Bibliography. Mainz.

zum Seitenanfang