Fachbereichs-Gebäude in der Koserstraße

Prof. Dr. Markus Tiedemann

bild_tiedemann

Institut für Vergleichende Ethik

Neue Studienfachberaterin für die fachdidaktischen Module im Lehramts-Masterstudium "Ethik" sowie "Philosophie/Ethik": Frau Prof. Dr. Julia Dietrich.

Neuer Studienfachberater für die fachwissenschaftlichen Module im Lehramts-Masterstudium "Ethik" sowie "Philosophie/Ethik": Herr Prof. Dr. Michael Bongardt.

Adresse Für Nachsendungen, Rückfragen u.ä
Prof. Dr. Markus Tiedemann
Professur für Philosophiedidaktik und für Ethik Technische Universität Dresden Institut für Philosophie
D-01062 Dresden
Sekretariat: Frau Deichmann


Telefon (0351) 463 32973
Fax (0351) 463 36068
E-Mail Markus.Tiedemann@tu-dresden.de

Sprechstunde

Sekretariat: Michaela Reimann

montags - mittwochs: 10 bis 12 Uhr
Tel.: 030 / 838 - 54594


 

 

Vita

1970

geb. in Hamburg

1991-
1992

Zivildienst in der Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung (ISB)

1991-
1997

Studium der Philosophie, Psychologie, Geschichte und Erziehungswissenschaft in Hagen und Hamburg

1994-
1997

Mitglied des deutschen Wado-Ryu-Karate Nationalteams

1997-
2000

Stipendiat der Friedrich Ebert Stiftung

1997-
2010

Lehrer an einer Hamburger Gesamtschule

2004

Promotion bei Ekkehard Martens in Hamburg

2002-
2010

Fachseminarleiter und Fortbilder für die Fächer Philosophie und Ethik am Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung

2009

Ruf an die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz

2009

Professur für Didaktik der Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz

2010

Ruf an die Freie Universität Berlin

seit 2010

Professur für die Didaktik des Ethik- und Philosophieunterrichts an der Freien Universität Berlin

2011

Habilitation in Karlsruhe

seit 2011

Seit 2011 Mitherausgeber der Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE)

seit 2011

Zusammen mit Volker Steenblock Vorsitzender des Forums Fachdidaktik innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Philosophie

2015

Ruf an die Technische Universität Dresden

 


Forschungsprojekte und Forschungsschwerpunkte

  • Philosophiedidaktik und empirische Bildungsforschung

  • Ethische Orientierung von Jugendlichen
  • Auswirkung des Ethik- und Philosophieunterrichts auf kulturell heterogene Lerngruppen
  • Philosophieren mit Kindern
  • Rechtsextreme Geschichtsverfälschung

Preise

  • 2015: Kalliope Preis für praxisnahe Migrationsforschung.

  • 2009: Bertini-Preis für das Schulprojekt "Romeo und Jasmin - Mord an der Ehre".
  • 1998: Das politische Buch. Arbeitsgemeinschaft der Verleger, Buchhändler und Bibliothekare in der Friedrich Ebert Stiftung.

 

Publikationen

(Verfasst oder Übersetzt in Deutsch, Englisch, Chinesisch, Koreanisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch)

Monographien

  • "Lieber Fanatiker!" Philosophische Briefe an Menschen extremer Glaubensrichtungen. Frankfurt am Main, Societäts-Verlag. 2016.

  • Meine Nacht mit Jesus. Eine Weihnachtsgeschichte für fromme Atheisten. Olms Hildesheim November 2015.

  • Liebe, Freundschaft und Sexualität. Fragen und Antworten der Philosophie. Olms, Hildesheim September 2014.

  • "Romeo und Jasmin - Mord an der Ehre". Ein philosophisches Theaterprojekt. Bonn, Plausus, 2013.
  • Die Wanderheiler. Maya und die Kunst der Weltenwanderer. Hildesheim, Olms 2013.

  • „Unsere Tochter nimmt nicht am Schwimmunterricht teil!“ 50 religiös-kulturelle Konfliktfälle in der Schule und wie man ihnen begegnet, zusammen mit Ulrike Hinrichs und Nizar Romdhane, Mühlheim an der Ruhr 2012.

  • Philosophiedidaktik und empirische Bildungsforschung. Möglichkeiten und Grenzen. Münster 2011.

  • Ethische Orientierung für Jugendliche. Eine theoretische und empirische Untersuchung zu den Möglichkeiten der praktischen Philosophie als Unterrichtsfach in der Sekundarstufe I. Münster 2004.

  • Prinzessin Metaphysika. Eine fantastische Reise durch die Philosophie, Hildesheim 1999.

  • „In Auschwitz wurde niemand vergast“ - 60 rechtsradikale Lügen und wie man sie widerlegt - 1996 (Preisträger der Friedrich-Ebert-Stiftung: „Das politische Buch 1998“).

Herausgeberschaft

  • Zusammen mit Julian Nida-Rümelin und Irina Spiegel: Handbuch: Philosophie und Ethik. Bd. I: Didaktik und Methodik. Bd. II: Disziplinen und Themen. UTB 2015.
  • Themenhefte Philosophie. Verlag an der Ruhr seit 2014. (Bisher erschienen: Medizin und Wissenschaft 2014; Arbeit, 2014, Wirtschaft, soziale Gerechtigkeit 2014; Glück und gutes Leben 2014; Altern, Sterben, Tod 2014)
  • Mit Johannes Rohbeck: Philosophie und Verständigung in der pluralistischen Gesellschaft. Jahrbuch für Didaktik der Philosophie und Ethik 2013, Dresden 2014.

  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE)

Aufsätze

  • Weder blinde Begriffe noch leere Anschauung. In: Ethik und Unterricht Heft 3, 2015.
  • Denkbild:Paul Klee: Zwei Männer, einander in höherer Stellung vermutend, begegnen sichZusammen mit Hans Joachim Vogler. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE) Heft 1 2015.
  • Ethische Orientierung in der Moderne. In: Handbuch: Philosophie und Ethik. Bd. I. Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Hg.) UTB 2015.
  • Fachdidaktik Philosophie. In: Handbuch: Philosophie und Ethik. Bd. I. Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Hg.) UTB 2015.
  • Problemorientierung. In: Handbuch: Philosophie und Ethik. Bd. I. Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Hg.) UTB 2015.
  • Die Herausforderung der Effizienzforschung. In: Handbuch: Philosophie und Ethik. Bd. I. Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Hg.) UTB 2015.
  • Das Thema Autorität und Gehorsam als fachliche und didaktische Herausforderung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE) Heft 1 2015.
  • Das philosophische Meisterstück: Bochenski: Logik der Autorität. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE) Heft 1 2015.
  • Autorität und Gehorsam. eine Unterrichtsreihe für die Oberstufe. Zusammen mit Britta Corzilius. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE) Heft 1 2015.
  • Toleranz und Verbindlichkeit. Vier Anmerkungen zum Multikulturalismus in Deutschland und Europa. In:. Johannes Rohbeck / Markus Tiedemann (Hg.): Philosophie und Verständigung in der pluralistischen Gesellschaft. Jahrbuch für Didaktik der Philosophie und Ethik 2013, Dresden 2014.

  • Zwischen blinden Begriffen und leerer Anschauung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1/2014.

  • Philosophiedidaktik und empirische Unterrichtsforschung. Eine Annäherung. In: Marko Demantowsky, Britta Zurstrassen (Hrsg): Forschungsmethoden und Forschungsstand in den Didaktiken der kulturwissenschaftlichen Fächer. Bochum, Freiburg 2013.
  • Wie viel Autorität brauchen Bildung und Erziehung? Acht Erkenntnisse über Autorität und die Konsequenzen für Bildung und Erziehung. In: Caroline Kolisang (Hg.): Bundesweiter Bildungsstreik 2009. Protestbewegung - Aktionismus - Reformen der Reformen. Springer Fachmedien, Wiesbaden 2013.

  • Recht auf Ethik? Ein Kommentar zur Diskussion um die reguläre Einführung des Faches an baden-württembergischen Grundschulen. Zusammen mit Volker Haase. In: ZDPE Heft 2/13.

  • Außerschulische Lernorte im Philosophie- und Ethikunterricht. In: ZDPE Heft 1/13.

  • Problemorientierung: Theorie und Praxis eines didaktischen Grundprinzips. In: ZDPE Heft 1/13.

  • Zugeständnis - Warum das Bescheidungsgesetz der Bundesregierung theoretisch falsch ist und dennoch praktisch richtig sein kann. In: Politik unterrichten. Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung E.V., Heft 2/2012.

  • The Principle of a Problem-Based Approach and Its Consequences for Teaching Philosophy and “Ethik”. In: Analytic Teaching and Philosophical Praxis. Volume 33 (2012), pp: 54-64.

  • Krieg und Frieden. Arbeitsaufträge und Materialen für die Sekundarstufe I. Zusammen mit Maya Sippel. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 3/12.

  • Materialkunde - Schwerpunkt Schulbuch. Zusammen mit Henriette Weipert. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 2/12.

  • Diskursive und präsentative Symbole. Eine Kneipendiskussion. Zusammen mit Christian Gefert. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 2/12.

  • Problémove orientovana výuka. In: Kritické Listy 46/ 2012 (Aus dem Deutschen von Petra Šebešová).

  • Welche Inhalte, welche Methoden fordert die Praxis? Versuch einer kurzen Studienberatung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 2/2012.

  • Philosophie und Islam. Zusammen mit Ekkehard Martens. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2012.

  • Problemorientierung als Grundprinzip der Themenkonstruktion im Ethik- und Philosophieunterricht. In: Silke Sinning, Harald Lange (Hg): Fachdidaktik &  Themenkonstruktion. Würzburg 2012 (im Druck; www.themenkonstruktion.de).

  • Das Prinzip der Problemorientierung und seine Konsequenzen für den Philosophie- und Ethikunterricht. In: Mitteilungen des Fachverbandes Philosophie Nr. 52/2012.
  • Problemorientierung. Theoretische Begründung und praktische Realisierung. In: Johannes Rohbeck: Jahrbuch für Didaktik der Philosophie und Ethik 2011, Dresden 2012.
  • Bestandteil, Gegenstand, Herausforderung oder Überforderung? Weltanschauungen und Ihre Bedeutung für den Philosophieunterricht. In: Gisela Raupach-Strey/Johannes Rohbeck (Hg.): Jahrbuch für Philosophiedidaktik 2010, Dresden 2011.

  • Möglichkeiten und Grenzen. Zum Verhältnis von Philosophiedidaktik und empirischer Bildungsforschung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. Heft 2 / 2011.

  • "Mal mir was!" - Ein Zwischenruf. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1/2011.

  • Willensfreiheit!? Ein Plädoyer für Streitgespräche zwischen Schülern und Lehrern. Zusammen mit Jana Berberich. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. Heft 1/2010.

  • Ein Pionierversuch aus dem Bereich der Effizienzmessung. In: Johannes Rohbeck, Urs Thurnherr, Volker Steenblock (Hg.): Empirische Unterrichtsforschung und Philosophiedidaktik. Jahrbuch für Didaktik der Philosophie und Ethik. Dresden 2009.

  • Philosophiedidaktik und empirische Unterrichtsforschung. In: Informationen Philosophie. Heft 3,  2008.

  • Erziehung zur Urteilskraft Handwerkskasten und Schatztruhe. In: Dagmar Richter (Hg.): Politische Bildung von Anfang an – Grundlagen und Themenfelder für die Grundschule. Bd. 2.  Schriftreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn 2008.

  • Neue Wege in der Philosophiedidaktik – Empirische Unterrichtsforschung. In: Europa Forum Philosophie. Association Internationale des Professeurs de Philosophie. 2008

  • Werkzeugkasten und Schatztruhe – Methoden und Materialen für das Philosophieren mit Kindern. In: Christian Fischer, Franz J. Mönks, Ursel Westphal (Hg.): Individuelle Förderung. Begabungen entfalten – Persönlichkeit entwickeln. Fachbezogene Forder- und Förderkonzepte. Münster 2008.

  • Handwerkzeug für das Philosophieren mit Kindern. In: Eva Marsal & Takara Dobashi (Hg.): Innovatives Lehren / Lernen – Mit Kindern im philosophischen Gespräch (2), 2007.

  • Mit Grundschulkindern in Platons Höhle –warum nicht? In: Silke Pfeiffer (Hg.): Innovative Perspektiven auf den Sachunterricht. Oldenburger VorDrucke Bd. 2, 2007.

  • Erziehung zur Urteilskraft. Mit Kindern über Freiheit, Gerechtigkeit und Verantwortung philosophieren. In: Dagmar Richter (Hg.): Politische Bildung von Anfang an – Grundlagen und Themenfelder für die Grundschule. Bd. 1.  Schriftreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Und: Wochenschau Verlag. 2007.

  • Pseudowissenschaft als Thema im Ethikunterricht. In: Zeitschrift für die Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2007.

  • Platons Höhlengleichnis – Ein Klassiker für alle Altersgruppen. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. Heft 1, 2006.

  • Praktische Philosophie als argumentative Orientierungstechnik. In: Elke Grundler, Rüdiger Vogt (Hg): Argumentieren in Schule und Hochschule. Interdisziplinäre Studien. Tübingen 2006, S. 123-131.

  • Die offene Gesellschaft und ihre immer neuen Feinde. Sonderdruck der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Bonn 2006.

  • Philosophieren mit Kindern und Demokratieerziehung. In: (kpb) karlsruher pädagogische beiträge 63 / 2006.

  • Der neue Rahmenplan Philosophie in Hamburg. Zusammen mit Michael Fröhlich, Christian Gefert und Hans-Christopf Kräft. In: Zeitschrift für die Didaktik der Philosophie und Ethik. Heft 1, 2005.

  • Sokratische Tugenden im Umgang mit rechtsradikaler Geschichtsverfälschung. In: Gefert, Martens, Steenblock: Philosophie und Bildung. Bd. 1. Münster 2005.

  • Ethische Orientierung für Jugendliche. Der Orientierungsbedarf von Jugend und Gesellschaft und das Angebot Praktische Philosophie in der Sek. I. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. Heft 4, 2004.

  • Philosophieren mit Grundschulkindern. In: Sokrates – Comenius: Die Europäische Dimension der Bildung. Projekte und Erfahrungen. Europäische pädagogische Arbeitshefte, Barcelona 2001.

  • Höhlenforscher. In: „100 - Europäische Kinder denken gemeinsam“, Heft 1, Amsterdam 1999.

  • Die Gedankenlandkarte. In: „100 - Europäische Kinder denken gemeinsam“, Heft 3, Amsterdam 1998.

  • Philosophische Klassiker für Kinder. In: Philosophieren in der verlässlichen Halbtagsgrundschule. Eine Dokumentation von Praxisberichten, Amt für Schule, Hamburg 1997.

Zeitungsartikel

  • Loaslassen. Die Königsdiszipin der Liebe. In: Frankfurter Rundschau 10.06.2015.

  • "Lieber Fanatiker"- philosophische Briefe an Menschen extremer Glaubensrichtungen. Serie der Frankfurter Rundschau ab dem 13.02.2015.
  • Kraftakt des Anstandes. In: Frankfurter Rundschau vom 17.01.2015.
  • Zugeständnis. Warum das Beschneidungsgesetz der Bundesregierung theoretisch falsch ist und dennoch praktisch richtig sein kann. In: Frankfurter Rundschau, vom 11.12.2012, Seite 32-33.

  • Legalität, Legitimität und Integrität: Kriterien für den Fall Wulff. In: Frankfurter Rundschau. 20.12.2011.

  • Causa Wulff: Auch mit der Wahrheit lässt sich lügen. In: Berliner Zeitung. 20.12.2011.

  • Menschenrechte sind kein religiöses Kulturgut. Eine Antwort auf Abdullahi Ahmed An-Na'im, In: Frankfurter Rundschau, 02.11.2010.

  • Thilo Sarrazin und die toleranten Rassisten. Weder Provokation noch politische Korrektheit werden zum Erfolg der pluralistischen Gesellschaft beitragen. In: Berliner Zeitung, 05.09.2010.

  • Rassismus und Rassismus der Antirassisten. Im Fall Sarrazin pflegen Gegner und Befürworter naive Stereotypen und verfehlen darum das legitime Zentrum der Debatte. In: Frankfurter Rundschau, 03.09.2010.

  • Der Schlaf der Vernunft. Weshalb die philosophische Religionskritik nicht länger schweigen sollte. In: Frankfurter Rundschau, 08.06.2010.

Schulbücher

  • (Hrsg.): Themenheft Philosophie: Altern, Sterben, Tod Arbeit. - Autorin Cordula Möller. Mühlheim an der Ruhr 2014.
  • (Hrsg.): Themenhefte Philosophie: Glück und gutes Leben 2014 - Autorin Eva Fritsch, Claudia Lemke. Mühlheim an der Ruhr 2014.

  • (Hrsg.): Themenheft Philosophie: Arbeit, Wirtschaft und soziale Gerechtigkeit. - Autorin Tatjana Jesch. Mühlheim an der Ruhr 2014.
  • (Hrsg.): Themenhefte Philosophie: Medizin und Wissenschaft - Autorin Karen Mc Guigan. Mühlheim an der Ruhr 2014.

  • Zwischen Gut und Böse – die Frage nach dem richtigen Handeln. In: Rolf  Sistermann (Hg): Weiterdenken. Ethik/Praktische Philosophie, Bd. B, Braunschweig 2009.

  • Zwischen Gut und Böse – die Frage nach dem richtigen Handeln.  In: Rolf Sistermann (Hg): Lehrerband –Weiterdenken Bd. B. Braunschweig 2009.

  • Todesstrafe – Tod als Strafe? In: Barbara Brüning(Hg.): Philosophische Spurensuche,  2007.

  • Arbeitshefte Ethik: Autorität und Gehorsam, Leipzig 2001.

  • Krieg und Frieden – Materialien für das Unterrichtsfach Praktische Philosophie. Soest / NRW 2001.

  • Gerechtigkeit und Vorurteile: Sokrates schuldig oder nicht schuldig  – Materialien für das Unterrichtsfach Praktische Philosophie Soest  / NRW 2001.

Rahmenplan

  • Rahmenplan Philosophie. In Zusammenarbeit mit Michael Fröhlich, Christian Gefert und Hans-Christoph Kräft, Amt für Schule, Hamburg 2004.

Besprechungen

  • Zu: Wolfgang Klosterhalfen: Reimbibel. Heitere Aufklärung über das „Buch der Bücher“. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1/2014.

  • Zu:  Dietmar Hübner: Zehn Gebote für das philosophische Schreiben. Vandenhoeck & Ruprecht. UTB, 2012. In: ZDPE Heft 1/13.
  • Zu: Klaus Draken: Sokrates als moderner Lehrer. Eine sokratisch reflektierte Methodik und ein methodisch reflektierter Sokrates für den Philosophie- und Ethikunterricht. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2012.

  • Zu: Islam in Europa. Eine Internationale Debatte. Herausgegeben von Thierry Chervel und Anja Seelinger, In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2012.

  • Zu: Stéphane Hessel:  Empört Euch! (Aus dem Französischen von Michael Kogon. Französische Erstausgabe: Indignez-vous!) In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2012.

  • Zu: Martin Euringer: Vernunft und Argumentation. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2009.

  • Zu: Barbara Brüning und Ekkehard Martens (Hg.): Anschaulich Philosophieren. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1, 2008.

  • Zu: Michael Shermer, Alex Grobmann: Denying History. Who says the Holocaust never happend and why do they say it? In: Skeptiker, Heft 3, 2002.